Einfach mal woanders abhängen | ARD Mediathek

Das Raushängen des Sigmund Freud in Prag. | Bildquelle: colourbox.de

Persönliche Empfehlungen aus der ARD Mediathek

Einfach mal woanders abhängen: Lieblingsstädte für den Kurzurlaub

ARD.de-Redakteurin Lydia Dartsch

ARD.de-Redakteurin Lydia Dartsch. | Bildquelle: privat

Endlich wird das Wetter schöner und die Frühlingstage fühlen sich manchmal schon wie Sommer an. Um die Zeit bis zum Sommerurlaub zu überbrücken, habe ich ein paar meiner Traumziele in der ARD Mediathek ausgesucht, die ich schon immer mal besuchen wollte. Einige davon eignen sich sogar als Ziel für einen Ausflug über ein verlängertes Wochenende. Viel Spaß beim Reisen durch die Mediathek.

Rotterdam - immer wieder anders

Innenansicht der neuen Markthalle von Rotterdam. | Bildquelle: picture-alliance/dpa Video

Rotterdam ist eine Stadt, die nie fertig wird, heißt es. Und das macht sie so attraktiv. Im Mai 1940 wurde sie von den Deutschen zerstört. Auf den Ruinen entstand im Wiederaufbau viel neues. Zahlreiche Architekten verwirklichten sich hier seitdem. Und genau diese ständige Erneuerung macht diese Stadt für Architektur-Fans so sehenswert.

Wenn man sich nach holländischer Bilderbuch-Landschaft sehnt, ist man von Rotterdam aus schnell bei den typischen Windmühlen. Doch vorher würde ich gerne mit dem Wassertaxi zur Markthalle fahren. Dort kann man sich am guten Essen und am Anblick dieses atemberaubenden Gebäudes laben.

Basare der Welt - Istanbul

Blick in eine der mehr als 60 Marktstraßen auf dem Großen Basar in Istanbul. | Bildquelle: picture-alliance/dpa Video

Rund 3.000 Läden gibt es in dem wohl ältesten Einkaufszentrum der Welt. Seit 1461 steht der großen Basar im Herzen Istanbuls. Reisende sind fasziniert von seiner Sinnlichkeit und überbordenden Lebendigkeit. Manche Händler behaupten von ihm sogar, er habe eine Seele.

Angesichts der aktuellen politischen Lage ist die Türkei derzeit leider kein ideales touristisches Ziel. Trotzdem bleibt Istanbul eine meiner Sehnsuchtsstädte, die ich seit langer Zeit besuchen will: Einen Einkaufsbummel über den Basar unternehmen, mit den Händlern feilschen und zur Stärkung einen Mokka in einem der vielen Kaffeehäuser des Basars trinken.

Im Revier - ein Streifzug durchs Ruhrgebiet

Die Silhouette der ehemaligen Zeche Ewald spiegelt sich am 26.03.2017 in Herten (Nordrhein-Westfalen) beim Sonnenuntergang in einem kleinen See. | Bildquelle: picture-alliance/dpa Video

Die Zechen stehen noch und nicht weit von ihnen erstrecken sich weitläufige Naturlandschaften. Diese Reportage zeigt interessante Menschen und erzählt ihre spannenden Geschichten vor den vielfältigen Kulissen, die das Ruhrgebiet zu bieten hat: In der Dokumentation begegnen uns Abenteurer in wilden Wassern, Bräute auf der Suche nach dem richtigen Brautkleid und Erfinder auf der Suche nach der richtigen Idee.

Im Ruhrgebiet kommt zusammen, was das Stadtleben so lebenswert macht: Industriekultur, in deren Überresten sich jetzt Hochkultur tummelt, offene Menschen, die viel zu erzählen haben und gerne erzählen - vor allem darüber, wie es früher war. Und wenn man doch mal seine Ruhe haben will, dauert die Fahrt an den nächsten See nicht lang.

Amsterdam - alte Stadt ganz jung

Blick auf historische Grachtenhäuser, die an einer der zahlreichen Grachten in Amsterdam stehen. | Bildquelle: picture-alliance/dpa Video

Eine Metropole, aber entspannt: So lässt sich die Hauptstadt der Niederlande beschreiben. Statt mit dem Auto ist man hier am besten mit dem Fahrrad unterwegs oder man fährt mit dem Boot durch die vielen Grachten, die Amsterdam durchziehen.

Wasser macht für mich eine Stadt besonders attraktiv: Wohnen in einem der vielen Hausboote, die in Amsterdams Grachten liegen, Fahrradfahren und die schlanken, historischen Häuschen bewundern. Und wenn der große Hunger kommt, schließe ich mich einer Foodtour an und lerne die Stadt von ihrer kulinarischen Seite kennen.

Prag - wir können auch anders ...

Die astronomische Aposteluhr am Rathaus der Prager Altstadt. | Bildquelle: picture-alliance/dpa Video

Die goldene Stadt kann nicht nur Märchenmetropole für Touristen. Prag ist charmanter, wilder, höher und parisischer als man denkt. Zum Beispiel am Metronom von Letna, wo sich die Skater treffen. Oder im Viertel Bubny, in dem die Kunstszene vibriert. Oder auf der Krimska, die so ist, wie man sich Prag immer vorstellt - nur ohne Touristen.

Viele Zuschauertipps machen diese Reportage so besonders. Dank der vielen Empfehlungen weiß ich jetzt, wohin man gehen muss, um wie die Prager zu essen, wo es die schönsten Ausblicke auf die Stadt gibt und dass ich mir das berühmte Goldene Gässchen sparen kann.


Was halten Sie von meiner Reise-Auswahl? Schreiben Sie Ihre Meinung und verraten Sie mir Ihre Lieblingsziele für einen Kurzurlaub und Reisetipps im Kommentarbereich.

Was ist Ihr Ziel für einen Kurzurlaub?

 

Stand: Wed May 24 10:17:55 CEST 2017 Uhr

Darstellung: