Handwerkskunst - von Menschen und ihren Projekten

Handarbeit mit Holz. | Bildquelle: colourbox.de

Persönliche Highlights aus der ARD Mediathek

Handwerkskunst - von Menschen und ihren Projekten

Dominik Wölm, Redakteur ARD.de

Dominik Wölm. | Bildquelle: eigene

"Schaffe schaffe Häusle baue", sagen die Schwaben. Für mich war der Spruch immer mit biederer, provinzieller Spießigkeit verbunden. Aber in ihm steckt auch die Liebe zu neuen Projekten, zum Arbeiten mit den Händen und zur Verwirklichung eigener Träume. In diesem Beitrag geht es um solche Bauprojekte. Die ausgewählten Sendungen zeigen authentische Menschen, die mit ihren eigenen Händen Welten entwerfen, errichten - und zerstören. Mich inspirieren diese Menschen, eigene Projekte anzugehen und selbst kleine "Häusle zu baue". 

Video: Handwerkskunst - wie man einen Dachstuhl zimmert

Zimmermann Daniel Duch auf einem Dachstuhl.. | Bildquelle: SWR Video

Sie glauben nur, was sie selbst vermessen und gelten als Aristokraten der Baustelle: die Zimmermänner. Obwohl sich ihre Arbeit im Vergleich zu früherer Zeit stark verändert hat, sind sie auch heute von Baustellen nicht wegzudenken. Sie sorgen maßgeblich dafür, dass Häuser und ihre Bewohner ein festes Dach über dem Kopf haben. Und das Faszinierende: ein Dachstuhl ist in zwei Tagen gebaut.

Planen, Anzeichnen, Zuschneiden, Ordnen, Anbringen, Nageln, Schrauben. Die Aufgaben hören sich nicht spektakulär an. Doch ich bewundere es, mit welcher Perfektion der junge Zimmermann den aufgezeichneten Plan erst im Zuschnitt des Holzes und dann beim Bau des Dachstuhls umsetzt. Die Reportage schaut genau hin und zeigt den professionellen Umgang mit Holz und Werkzeug. Einziges Manko: Nur durch Zuschauen werde ich das wohl nicht lernen.

Weitere Beiträge aus der Sendereihe "Handwerkskunst"

Wie man ein Boot baut. | Bildquelle: SWR Video

Wie man ein Boot baut

Wie man eine E-Gitarre baut. | Bildquelle: SWR Video

Wie man eine E-Gitarre baut

Wie man einen Tisch baut. | Bildquelle: SWR Video

Wie man einen Tisch baut

Video: Vom Bauen in den Bergen - Alpine Architektur in Österreich

Gebäude in den Alpen. | Bildquelle: BR Video

Der Entwurf eines Gebäudes ist eine kreative Leistung. Aber die Idee entsteht nicht durch Eingebung. Dahinter stecken meist lange Auseinandersetzungen mit den Charakteristika einer Region, ihrer Tradition, der Umwelt und den lokalen Materialien. In Österreich, so zeigt die Dokumentation, sind es vor allem touristische Bauten, die sich durch außergewöhnliche Gestaltung und oft neuartige Materialien auszeichnen.

Zugegeben: Ich stehe häufig vor Gebäuden und frage mich, was sich der Architekt wohl dabei gedacht hat. Die vielen Überlegungen, Skizzen und Modelle sind für Beobachter nicht direkt präsent. Der Film versucht dieses Wissen zu transportieren. Er zeigt Architektur in der Berglandschaft der österreichischen Alpen und lässt sie sich von den Architekten im Detail erklären. Das hilft mir, die Idee hinter den Gebäuden zu verstehen und die Leistung entsprechend anzuerkennen.

Weitere Beiträge aus der Sendereihe "Bauen in den Bergen"

Architektur in der Schweiz. | Bildquelle: BR Video

Alpine Architektur in der Schweiz

Alpine Architektur in Südtirol. | Bildquelle: BR Video

Alpine Architektur in Südtirol

Video: Vom Feuerwehrauto zum Camper

Vom Feuerwehrauto zum Camper. | Bildquelle: SWR Video

Er ist für viele Menschen die Verkörperung von moderner Freiheit: der Camper. Im Internet gibt es zum fahrbaren Zuhause schon längst eine aktive Community mit Anleitungen zum Umbau von alten Transportern bis hin zu ausführlichen Dokumentationen der Reisen. Gesammelt wird das alles unter dem Hashtag #vanlife. Die Reportage zeigt die Umsetzung dieses besonderen Wohntraums: den Umbau eines alten Feuerwehrwagens zum Camper. 

Auch ich träume vom eigenen fahrbaren Zuhause: unterwegs sein, frei sein, nur das Nötigste dabei haben. Wie kaum ein anderes Heim fungiert der Campingvan als Abbild und Verkörperung des eigenen Lebensstils - und ist für alle sichtbar. Aber was viele unterschätzen: Nicht nur bei der Reise, auch beim Umbau des Campers gilt das Motto "Der Weg ist das Ziel". 

Weitere Beiträge aus der Reihe "Mein schönes Heim - Bauen, wohnen, staunen"

Video: Kliemannsland - das Reich von Heimwerkerking Fynn Kliemann

Fynn Kliemann baut Hochbett. | Bildquelle: NDR/ funk

Bei den vorherigen Beiträgen konnte ich beim Zuschauen wirklich etwas lernen. Die Protagonisten verstehen ihr Handwerk. Beim selbst ernannten "Heimwerkerking" Fynn Kliemann sieht das nicht ganz so aus. Fynn ist Autodidakt und baut, weil es ihm Spaß macht. Sein Motto: "Kunst plumpst aus mir so raus, wie Scheiße". Im "Kliemannsland", einem Projekt, das von funk gefördert wird, kann er seine Leidenschaft ungehemmt ausleben. 

Mir ist Fynn einfach sympathisch. Wenn er ein Projekt im Kopf hat, dann lässt es ihn nicht los. Maße und Spezialwerkzeuge spielen genauso eine untergeordnete Rolle wie Macken und Kanten. Wichtig sind vielmehr Herzblut, Schweiß und Spaß am Bauen. Mir ist es eine Freude, ihm bei seiner meist etwas stümperhaften, aber stets emotionalen und authentischen Umsetzung der vielleicht etwas zu großen Ideen zuzuschauen. Hier baut er ein Hochbett. 

Video: Wie geht das? - Abriss mitten in der City

Bauunternehmer Michael Ehrig. | Bildquelle: NDR Video

Viele Menschen machen sich Gedanken um Entwurf und Aufbau von Gebäuden. Aber was gebaut wird muss auch irgendwann wieder abgebaut werden. Ganz klar: ein Fall für die Abrissbirne. Doch weit gefehlt. Abriss ist heutzutage eine komplexe Aufgabe inklusive Betonpresse, Mülltrennung und Recycling. Wie das geht, zeigt die Reportage über den Abbau eines Gebäudekomplexes mitten in der Kieler Innenstadt.

"Andere träumen davon, was kaputt zu machen. Wir machen das jeden Tag", sagt Bauleiter Michael Ehrig. Er sorgt dafür, dass beim Abriss aber auch nur das kaputt geht, was kaputt gehen darf. Das erfordert nicht nur viel Kraft, sondern auch eine Menge Planung und Fingerspitzengefühl. Mich lässt die Kombination von schwerem Gerät, geballter Abrisskompetenz und nordischer Mentalität am Ende auch davon träumen, Beton zu brechen und Platz für neue "Häusle zu mache".


Filme, Dokus, Reportagen

ARD Mediathek: Persönliche Empfehlungen der Redaktion

Von Fußball bis zu Waffenexporten, von Lebensentscheidungen hin zu Minimalismus: Regelmäßig empfehlen Redakteurinnen und Redakteure der ARD Mediathek Beiträge zu Themen mit großem Gesprächswert oder Filme, Dokus und Reportagen, die sie persönlich besonders beeindruckt haben. Eine Übersicht der Empfehlungen aus den vergangenen Wochen. | mehr

Stand: Thu Jun 28 11:08:16 CEST 2018 Uhr

Darstellung: