Weiterempfehlungsseite ARD.de

Erster Weltkrieg

Am 9. November 1918 wurde Kaiser Wilhelm II. entmachtet, Deutschland kapitulierte, und der SPD-Politiker Philipp Scheidemann rief die Republik aus. Zwei Tage später unterzeichnete Matthias Erzberger in einem Eisenbahnwagon nahe der nordostfranzösischen Stadt Compiègne den Waffenstillstand - der Erste Weltkrieg, bei dem mehr als 17 Millionen Menschen starben, war vorbei.

* Dieses Feld muss ausgefüllt werden

Hinweis zum Datenschutz

Die eingegebenen E-Mail-Adressen werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet und um den Empfänger der E-Mail über den Absender zu informieren.

Darstellung: