Transparenz: Ausgaben für Nachrichten von ARD-aktuell

Moderatoren im neuen Tagesschau-Studio. | Bildquelle: NDR / Thorsten Jander

Kosten einer Erstsendeminute für Nachrichtensendungen von ARD-aktuell

Tagesschau, Tagesthemen und Nachtmagazin sind die Nachrichtensendungen des Ersten. Im Jahr 2017 sahen die Tagesschau um 20 Uhr jeden Abend durchschnittlich 10,19, Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, ausgestrahlt im Ersten, in einigen Dritten Programmen, auf tagesschau24, 3sat und Phoenix. Sie ist damit die beliebteste und wichtigste Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen.

Die Chefredaktion dieser Sendungen und das zentrale Nachrichtenstudio liegen bei ARD-aktuell in Hamburg, einer Gemeinschaftseinrichtung der ARD mit Sitz beim NDR. Die Beiträge werden von den einzelnen Landesrundfunkanstalten der ARD zugeliefert, ebenso aus dem ARD-Hauptstadtstudio Berlin und den Auslandsstudios.

Pro Erstsendeminute kosten Tagesschau, Tagesthemen und Nachtmagazin rund 1.820 Euro. Die Minutenkosten umfassen sämtliche Kosten, die bei ARD-aktuell anfallen sowie die Kosten für die Zulieferungen der anderen Landesrundfunkanstalten, der Auslandsstudios, des ARD-Hauptstadtstudios, des ARD-TV-Leitungsbüros sowie die Kosten von Börse und Wetter.

ARD-aktuell produziert allein werktags rund 12,5 Stunden Live-Programm, davon 2,5 Stunden im Ersten. Außerdem verantwortet ARD-aktuell mit tagesschau.de das reichweitenstärkste Webangebot der ARD.

Stand: Wed Oct 10 00:00:00 CEST 2018 Uhr

Darstellung: