Goldener Spatz

Goldener Spatz. | Bildquelle: MDR

Kinder-Medien-Festival, bis 1989 Festival der damaligen DDR für Kinderfilm und Kinderfernsehen, seit 1993 mit neuer Konzeption als gesamtdeutsches Festival in Gera zunächst alle zwei Jahre ausgetragen; 2002 kam als zweiter Standort Erfurt hinzu. Zur Veranstaltung des Festivals wurde im März 1993 eine Stiftung gegründet, der heute die Städte Gera und Erfurt, der MDR als gebietszuständige ARD-Anstalt, das ZDF, RTL, die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) sowie die Mitteldeutsche Medienförderung angehören.

Das Festival findet seit 2008 jährlich statt. Präsentiert werden Kino- und Fernsehfilme, Trickfilme, Dokumentar- und Kurzspielfilme, Informations- und Unterhaltungsprogramme. Darüber hinaus werden Webseiten für Kinder sowie Online-Games prämiert. Neben einer Fachjury ist an der Vergabe der Preise eine Kinderjury beteiligt. Außerdem wird bei diesem Festival der MDR-Kinderfilm/Fernsehpreis, gestiftet vom Rundfunkrat des Senders, für das beste Drehbuch vergeben. Ergänzend zum Wettbewerbsprogramm werden Fachgespräche und eine Kontaktbörse organisiert.

Goldener Spatz 2014: Festivalleiterin  Margret Albers begrüßte die Zuschauer zusammen mit dem SPATZ.. | Bildquelle:  Stiftung Goldener Spatz,  Foto: Carlo Bansini

Goldener Spatz 2014: Festivalleiterin  Margret Albers begrüßte die Zuschauer zusammen mit dem SPATZ.

Goldener Spatz 2014: Festivalleiterin  Margret Albers begrüßte die Zuschauer zusammen mit dem SPATZ.. | Bildquelle:  Stiftung Goldener Spatz,  Foto: Carlo Bansini
Kinderjury-Arbeit: Jeden Abend Diskussionen in kleinen Gruppen. | Bildquelle:  Stiftung Goldener Spatz, Foto: Carlo Bansini
Goldender Spatz 2011: Ankunft der Kinderjurys in Gera. | Bildquelle: Stiftung Goldener Spatz
Goldener Spatz 2011: Die Kinderjury bei der Arbeit. | Bildquelle: Stiftung Goldener Spatz

Bitte beachten Sie:

Bitte beachten Sie: Diese Seite ist Bestandteil des ehemaligen Angebots "ABC der ARD", welches seit 2019 nicht mehr aktualisiert wird. | Bildquelle: ARD
Darstellung: