Kulturradio (RBB)

Logo Kulturradio (RBB). | Bildquelle: RBB

Klassik- und Kulturprogramm des RBB, gestartet am 1. 12. 2003, hervorgegangen aus RADIOkultur und Radio 3, eigene Sendungen von 6.00 Uhr bis 24.00 Uhr, ausgestrahlt über UKW, DAB+, Satellit, DVB-S sowie im Kabel und im Internet.

Tagsüber präsentiert Kulturradio den Hörern in Berlin und Brandenburg aktuelle Kultur in pointierter Form. Vier dreistündige Strecken bieten in festen Rubriken Aktuelles, Features/Hörspiele, Kritiken und Tipps zusammen mit bester klassischer Musik. Nachrichten gibt es stündlich, in den Primetimes zusätzlich zur halben Stunde.

Abends und am Wochenende ist Zeit für Konzerte, Hörspiele, Features, ausgiebige Gespräche, Reportagen, Essays und musikalische Spezialitäten vom Mittelalter bis heute.

»Klassik Lounge« im Kulturradio. | Bildquelle: rbb/Oliver Ziebe

Das Kuss Quartett (Jana Kuss, Violine, Oliver Wille, Violine, Mikayel Hakhnazaryan, Cello, und William Coleman, Viola, v.l.) ist mit drei Konzerten pro Jahr bei insgesamt sechs Veranstaltungen fester Bestandteil der Kulturradio »Klassik Lounge«.

»Klassik Lounge« im Kulturradio. | Bildquelle: rbb/Oliver Ziebe
Wanderlust im Kulturradio. | Bildquelle:  rbb/Thomas Ernst
Hörspielproduktion. | Bildquelle:  rbb/Jean-Claude Kuner
Moderator der Kinderkonzerte. | Bildquelle: rbb/Oliver Ziebe
DJ in der »Klassik Lounge«. | Bildquelle: rbb/Oliver Ziebe
Hörspiel. | Bildquelle:  rbb/Carsten Kampf
Darstellung: