Must-Carry

Must-Carry

Gesetzliche Verbreitungspflichten, die nach dem Rundfunkstaatsvertrag (RStV) für sog. Plattformanbieter, insbesondere Kabelnetzbetreiber gelten. Für die analoge Verbreitung sehen die Landesmediengesetze jeweils unterschiedliche Regelungen pro Bundesland vor. Grundsätzlich gewährleisten diese die Verfügbarkeit der Fernsehprogramme Das Erste, ZDF, KiKA, PHOENIX, 3sat, ARTE, das regionale Dritte Fernsehprogramm (z.B. hr-fernsehen in Hessen), die regionalen Hörfunkprogramme sowie die Programme von Deutschlandradio.

Für die digitale Verbreitung gilt § 52b RStV: Danach hat ein Plattformbetreiber derzeit alle für das jeweilige Verbreitungsgebiet vorgesehenen digitalen Hörfunk- und Fernsehprogramme von ARD und ZDF (inkl. ARTE und Deutschlandradio) einzuspeisen.

Bitte beachten Sie:

Bitte beachten Sie: Diese Seite ist Bestandteil des ehemaligen Angebots "ABC der ARD", welches seit 2019 nicht mehr aktualisiert wird. | Bildquelle: ARD
Darstellung: