Wettbewerb der Fernsehregionalprogramme

Wettbewerb der Fernsehregionalprogramme

Findet seit 1974 jährlich bei Radio Bremen in Bremen statt. Idee dieser Veranstaltung ist es, die Vielzahl und Vielfalt (aktueller) regionaler Fernsehberichte zugänglich und vergleichbar zu machen und die Qualität der Regionalprogramme zu dokumentieren. Zunächst nur innerhalb der ARD ausgetragen, wurden ab 1981 auch ZDF, ORF und SRG (heute SRG SSR idée suisse) in den Wettbewerb einbezogen. Inzwischen können private Veranstalter ebenso ihre Beiträge einreichen.

Ausgeschrieben wird der Wettbewerb in wechselnden Kategorien, deren Preisträger jeweils mit 3. 000 DM ausgezeichnet werden. Den Abschluss der Veranstaltung bildet alljährlich ein Werkstattgespräch. Aus finanziellen Gründen wurde der Wettbewerb im Jahr 2000 ausgesetzt und seit 2008 mit modifiziertem Reglement als »Bremer Fernsehpreis« neu aufgelegt.

Bitte beachten Sie:

Bitte beachten Sie: Diese Seite ist Bestandteil des ehemaligen Angebots "ABC der ARD", welches seit 2019 nicht mehr aktualisiert wird. | Bildquelle: ARD
Darstellung: