Sportschau

Sportschau

Logo. | Bildquelle: WDR

(WDR), älteste Sportsendung des deutschsprachigen Fernsehens, bringt Filmberichte zu den Sportereignissen des Tages – früher und seit August 2003 wieder vor allem der Fußball-Bundesliga –, Nachrichten und Tabellen, seit 4. 6. 1961 im (Ersten) Deutschen Fernsehen ausgestrahlt.

Sendeplätze derzeit: samstags von 18.00 bis 18.30 mit Berichten über die 3. Fußball-Liga, 18.30 bis 18.54 Uhr (an Spieltagen mit sieben Begegnungen um 18.25 Uhr) und 18.55 bis 19.57 Uhr über die Fußball-Bundesliga, unterbrochen von einer einminütigen »Tagesschau«, in der spielfreien Zeit 18.10 bis 18.45 Uhr, sonntags von 18.00 bis 18.30 Uhr im Ersten, »Sportschau Live«- und »Sportschau Extra«-Termine zu aktuellen Sportereignissen.

Seit Beginn der Saison 2013/14 läuft in den Dritten Programmen um 21.45 bzw. 20.00 Uhr (RBB und MDR) die »Sportschau Bundesliga am Sonntag« mit Berichten über die Sonntagsspiele der Fußball-Bundesliga.

Gerhard Delling. | Bildquelle: WDR/Fulvio Zanettini/Herby Sachs,(M, I.Zimmermann)

Seit 1992 berichtet Gerhard Delling für die ARD von Großereignissen wie Welt- und Europameisterschaften und Olympischen Spielen, darüber hinaus moderierte er Sendungen wie die »NDR-Talkshow«, »Zapp« oder das Magazin »Dellings Woche«. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 trat Gerhard Delling erstmals gemeinsam mit Günter Netzer vor die Kameras.

Gerhard Delling. | Bildquelle: WDR/Fulvio Zanettini/Herby Sachs,(M, I.Zimmermann)
Jessy Wellmer. | Bildquelle: WDR/Herby Sachs
Matthias Opdenhövel. | Bildquelle: ARD
Julia Scharf. | Bildquelle: SWR
Alexander Bommes. | Bildquelle: ARD
René Kindermann. | Bildquelle: ARD

Zur Startseite des

Darstellung: