SR 2 KulturRadio

SR 2 KulturRadio

Logo von SR 2 KulturRadio. | Bildquelle: SR

Zweites Hörfunkprogramm des SR, schon 1953 von Radio Saarbrücken gestartet, in den 60er Jahren zur anspruchsvollen »Studiowelle Saar« entwickelt, von 1972 bis 1990 in Kooperation mit SDR und SWF betrieben, von 1991 bis Ende 1994 über weite Strecken mit hr2 zusammengeschaltet, seit 1. 1. 1995 eigenes Programm täglich von 6.00 bis 0.05 Uhr, ausgestrahlt über UKW, DAB+, DVB-S und im Internet.

Das Programm sieht sich keinem elitären Kulturbegriff verpflichtet und will auch jüngere Hörer gewinnen. Tagsüber bietet das Kulturprogramm in größeren Sendestrecken Hintergrundwissen und Orientierung zu wichtigen gesellschaftlichen und kulturellen Themen mit Fokus auf dem saarländischen Kulturleben. Musikalisch stehen neben Klassischer Musik auch Filmmusik, Jazz, Chansons und Weltmusik im Angebot.  SR 2 Kulturradio kooperiert eng mit weiteren ARD-Kulturradios und übernimmt beispielsweise montags bis freitags die WDR-Sendung »ZeitZeichen«, Produktionen des Deutschlandfunks wie »Andruck« oder das »Das Kulturgespräch« sowie am späteren Abend – außer am Samstag – ab 22.30 Uhr die aktuelle Sendung »Studio 9 kompakt« und »Fazit – Kultur vom Tage« von Deutschlandradio Kultur.

Nachrichten gibt am Morgen stündlich, ansonsten alle zwei bis vier Stunden. Zwei »Bilanz«-Ausgaben am Mittag und am Abend ergänzen die politische und wirtschaftliche Berichterstattung. Am Sonntag zur Matinee-Zeit stellen Hörer »Fragen an den Autor«.

ARD Radio Tatort »In fremder Erde«. | Bildquelle: SR/Oliver Dietze

Stefan Roschy im ARD Radio Tatort »In fremder Erde«, einer Produktion des SR

ARD Radio Tatort »In fremder Erde«. | Bildquelle: SR/Oliver Dietze
Der Lyriker Uwe Kolb zu Gast bei SR2 KulturRadio während des Saarbrücker Kulturmeilenfests im September 2006.. | Bildquelle: sr-online.de
ARD Radio Tatort »Totentanz«. | Bildquelle: SR
SR 2-Bühne in Saarbrücken. | Bildquelle: SR/Pasquale d´Angiolillo
»ARD Radio Tatort« vom SR. | Bildquelle: SR/Oliver Dietze
Darstellung: