Süddeutscher Rundfunk (SDR)

Süddeutscher Rundfunk (SDR)

Von 1949 an zunächst Landesrundfunkanstalt von Württemberg-Baden, das 1952 in dem neuen Bundesland Baden-Württemberg aufging, 1950 Gründungsmitglied der ARD, durch einen Staatsvertrag der Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz 1998 mit dem Südwestfunk zu der Zwei-Länder-Anstalt Südwestrundfunk fusioniert.

Vorläufer des SDR waren: 1924 bis 1933 die anfangs private, dann halbstaatliche SÜRAG (Süddeutscher Rundfunk AG); 1933 bis 1934 die voll verstaatlichte Süddeutscher Rundfunk GmbH; 1934 bis 1945 der Reichssender Stuttgart; 1945 bis 1949 der amerikanische Besatzungssender Radio Stuttgart.

Zur Startseite des

Darstellung: