rbb movies

rbb movies

(RBB), Reihe mit Filmen, die in Koproduktion einerseits mit der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf (früher: Hochschule für Fernsehen und Film »Konrad Wolf«) sowie andererseits mit der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin entstehen. Seit 2004 zeigt das rbb Fernsehen eine Werkschau mit den neuesten Produktionen, bis 2006 jeweils im Spätherbst, seit 2007 parallel zum Internationalen Studentenfilmfestival »sehsüchte« im Frühjahr.

Die »rbb-movies« enstanden durch die Zuammenlegung der 1992 im damaligen ORB-Fernsehen (später RBB Brandenburg) gestarteten, zwischen 1996 und 2003 unter dem Titel »Der Durchbruch« laufenden Reihe sowie der seit 1999 in SFB1 (später RBB Berlin) laufenden Debüt-Reihe »Boomtown«.

Gisela Flake ist »Gabi«. | Bildquelle: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf /rbb

»Gabi« entstand in der Reihe »rbb movies« und wurde auf der Berlinale 2017 uraufgeführt. In Gabis (Gisa Flake) Leben hat sich eine zähe Leere eingeschlichen. Sie regt sich nicht einmal mehr auf, wenn ihr Ehemann (Martin Neuhaus) sie betrügt. Ihre Schwester ist hochschwanger und gestresst und wälzt auch so einiges auf Gabi ab.

Gisela Flake ist »Gabi«. | Bildquelle: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf /rbb
»Ihr Sohn«, am 25.11.2015 im rbb Fernsehen. | Bildquelle: rbb/dffb/Albrecht von Grünhagen
»Wildwechsel«, am 23.4.2013 im rbb Fernsehen. | Bildquelle: rbb/dffb
»JETZT JETZT JETZT«, am 23.4.2013 im rbb Fernsehen. . | Bildquelle: rbb/dffb
»Memo«, am 26.4.2012, im rbb Fernsehen.. | Bildquelle: rbb/HFF
Darstellung: