3sat soll bleiben

Pressemitteilung vom 29.06.2009

3sat soll bleiben

Führende Gremienvertreter von ARD, ZDF, ORF und SRG.D stehen nach 25 erfolgreichen Jahren weiter geeint hinter dem gemeinsamen Kultur- und Wissenskanal 3sat.

3sat – der europäische Kultur- und Wissenskanal in deutscher Sprache – bleibt als gemeinsames Satellitenprogramm von ARD, ZDF, ORF und SRG SSR ein sehr wertvoller Bestandteil des Service-public-Angebots der beteiligten Rundfunkunternehmen. Es hat in 25 erfolgreichen Jahren bewiesen: „Anders fernsehen“, die langjährige Werbebotschaft des Senders, ist mehr als ein Slogan. Das Programm mit seinen Schwerpunkten in Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft verdient weiter einen festen Platz in der Angebotspalette seiner Partner ARD, ZDF, ORF und SRG SSR.

Dies hoben hochrangige Delegationen der Aufsichtsgremien der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRG.D an ihrer Tagung vom 26. bis 28. Juni 2009 in Luzern hervor. Sie würden einen Ausstieg der SRG SSR aus dem gemeinsamen Sender, wie er jüngst zur Diskussion gestellt wurde, sehr bedauern.

Im Auftrag von:

  • Dr. Harald Augter, Vorsitzender der Konferenz der Gremienvorsitzenden ARD
  • Ruprecht Polenz MdB, Vorsitzender des Fernsehrates ZDF
  • Hon. Prof. Dr. Georg Weissmann, Vorsitzender des Publikumsrates ORF
  • Dr. Viktor Baumeler, Präsident des Verwaltungsrates SRG DEUTSCHSCHWEIZ

Freundliche Grüsse

SRG idée suisse DEUTSCHSCHWEIZKurt Nüssli, Leiter Geschäftsstelle

Zürich, 29.6.2009

SRG idée suisse DEUTSCHSCHWEIZRadio- und Fernsehgesellschaft DRS GeschäftsstelleFernsehstrasse 1-48052 ZürichTel. 044 305 66 11 / 044 305 67 01Fax 044 305 67 10

Stand: Mon Jun 29 16:13:00 CEST 2009 Uhr

Darstellung: