5. GVK-Forum "Alles in Bewegung – ARD-Sportberichterstattung im medialen Wandel"

5. GVK-Forum am 20./21.2.2017 beim MDR in Leipzig. | Bildquelle: Daniela Höhn

Pressemitteilung vom 21.2.2017

5. GVK-Forum "Alles in Bewegung – ARD-Sportberichterstattung im medialen Wandel"

Am 20. und 21.2.2017 fand in Leipzig das fünfte GVK-Forum der ARD-Gremienvorsitzendenkonferenz statt. Bei der ARD-weiten Fachtagung diskutierten Gremienvertreter und Programmverantwortliche mit internen und externen Experten über die Zukunft der Sportberichterstattung und ihre Funktion für die Gesellschaft und den öffentlich-rechtlichen Programmauftrag.

Zum Auftakt der Tagung begrüßten die ARD-Vorsitzende Prof. Dr. Karola Wille und der GVK-Vorsitzende Steffen Flath die Teilnehmer am Abend des 20.2.2017 zu einer für Gäste geöffneten Podiumsdiskussion. Vertreter der ARD, des Sports, der Medienwissenschaft und -wirtschaft diskutierten über die Entwicklung auf dem Sport- und Medienmarkt und die sich daraus ergebenden Chancen und Herausforderungen für die Beteiligten.

Den internen Tagungsteil am Dienstag leiteten Axel Balkausky (ARD-Sportkoordinator) und Birgit van Eimeren (Leiterin Unternehmensanalyse und Medienforschung, BR) mit Impulsvorträgen über die Schwerpunkte der ARD-Sportberichterstattung und deren Nutzung durch das Publikum ein. Dabei wurde deutlich, dass Sport nach wie vor live und im Fernsehen genutzt wird, während Onlineberichterstattung und Livestreaming derzeit noch keine vergleichbaren Reichweiten erzielen. Dargestellt wurde zudem die große Vielfalt, die die ARD im Sportbereich mit einer Vielzahl von Sportarten und -formaten anbietet.

Wie die ARD sich unter diesen Voraussetzungen in einem gewandelten Markt- und Medienumfeld behaupten kann, wurde in drei Workshops aufgezeigt. Unter dem Titel "Teilhabe: Gemeinschaft und Vielfalt abbilden und stärken" wurde die integrative Stärke und regionale Verwurzelung des Sports herausgehoben. Sportberichterstattung war und ist auch immer Treiber technischen Fortschritts in den Medien – Thema des Workshops „Innovation: Wie Sport und Technik voneinander profitieren können“. Im Workshop „Inhalte: Sportberichterstattung neu entdecken“ ging es schließlich um die mediale Aufbereitung von Sport und die Frage, welche Themen neu gesetzt werden sollten.

Steffen Flath, Vorsitzender der ARD-Gremienvorsitzendenkonferenz: "Die Frage, wie die ARD ihre Sportberichterstattung auch in einem veränderten Markt- und Medienumfeld attraktiv und relevant gestalten kann, ist eine sehr bedeutende ­­– auch für die Akzeptanz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks insgesamt. Ich freue mich, dass wir in den vergangenen Tagen neue und innovative Projekte vorgestellt bekommen haben und auch auf tolle Leistungen in der Vergangenheit zurückblicken konnten."

Die Podiumsdiskussion vom Montagabend ist über die Mediathek des MDR unter www.mdr.de abrufbar.

Stand: Mon Feb 27 15:27:29 CET 2017 Uhr

Darstellung: