Pressemitteilung der Gremienvorsitzendenkonferenz zum Vertrag der ARD mit Jan Ullrich

Pressemitteilung vom 13.09.2006

Pressemitteilung der Gremienvorsitzendenkonferenz zum Vertrag der ARD mit Jan Ullrich

Die Gremienvorsitzenden der ARD haben sich auf ihrer Konferenz am 11./12. September 2006 in Schwerin intensiv mit dem sog. Exklusivvertrag der ARD mit Jan Ullrich befasst. Die Intendanten und der Programmdirektor haben die Gremienvorsitzenden über den Sachverhalt ausführlich informiert.

Die Gremienvorsitzenden sehen in derartigen Verträgen eine Gefahr für die journalistische Unabhängigkeit sowie die Objektivität und Neutralität der Berichterstattung. Sie stimmen daher mit den Intendanten überein, dass zukünftig keine vergleichbaren Verträge mit aktiven Sportlern geschlossen werden.

Um dies sicherzustellen, haben die Gremienvorsitzenden die Aufnahme einer entsprechenden Selbstverpflichtung in die programmlichen Leitlinien der ARD gefordert. Dies soll bereits für die Leitlinien 2007/08 umgesetzt werden. Sie begrüßen überdies die von den Intendanten vorgesehene Schaffung einer Clearingstelle.

Stand: Wed Sep 13 15:06:00 CEST 2006 Uhr

Darstellung: