Organisation

Heinz Glässgen, Vorsitzender der Historischen Kommission der ARD. | Bildquelle: RBB / Oliver Ziebe

Organisation

Die Historische Kommission wurde 1954 gegründet. In ihr sind die Landesrundfunkanstalten der ARD und das Deutschlandradio zusammengeschlossen. Beteiligt sind außerdem das ZDF (als Gast) und die Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv. Die Historische  Kommission befasst sich mit der politischen, institutionellen und programmlichen Konstituierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland. Sie geht der Frage nach, welche gesetzlichen Grundlagen dem Rundfunk vorgegeben wurden und wie sich diese Prinzipien im geschichtlichen Kontext durch weitere Gesetzgebung und Urteile des Bundesverfassungsgerichts verfestigt, präzisiert oder verändert haben. Dabei nimmt sie gerade auch technische, soziale und politische Veränderungen in den Blick.

Federführend für die Historische Kommission ist die jeweilige geschäftsführende Anstalt der ARD.

 

Vorsitzender der Historischen Kommission

Prof. Dr. Heinz Glässgen

 

Geschäftsführung

Bettina Hasselbring

Bayerischer Rundfunk

Rundfunkplatz 1

80335 München

Tel.: (089) 5900-232 93

 

Mitglieder

Bayerischer Rundfunk: Bettina Hasselbring

Deutsche Welle: Michael Hafner

Deutsches Rundfunkarchiv: Bernd Hawlat

Deutschlandradio: Dr. Willy Steul

Hessischer Rundfunk: Prof. Dr. Michael Crone

Mitteldeutscher Rundfunk: Birgit Leistner

Norddeutscher Rundfunk: Dr. Arno Beyer

Radio Bremen: Jörg-Dieter Kogel

Rundfunk Berlin-Brandenburg: Rolf Bergmann

Saarländischer Rundfunk: Frank Johannsen

Südwestrundfunk: Jana Behrendt

Westdeutscher Rundfunk: Rüdiger Paulert

Ständiger Gast der Kommission

Zweites Deutsches Fernsehen: Dr. Veit Scheller

Stand: Tue Apr 24 14:30:00 CEST 2018 Uhr

Darstellung: