ARD kommt DFB entgegen: Spiel gegen Israel vorverlegt

Fußballspieler in Aktion. | Bildquelle: picture-alliance/dpa

Presseerklärung

ARD kommt DFB entgegen: Länderspiel gegen Israel um einen Tag vorverlegt

Als übertragender Sender kommt die ARD den Wünschen der deutschen Fußballnationalmannschaft entgegen und stimmt dem Wunsch des DFB zu, das geplante Vorbereitungsspiel gegen Israel um einen Tag auf den 31. Mai 2012 vorzuverlegen. Hier die offizielle Presseerklärung des DFB:

Die deutsche Nationalmannschaft wird das letzte Vorbereitungsspiel auf die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine einen Tag früher bestreiten als ursprünglich geplant. Anstoß für das Länderspiel gegen Israel in Leipzig ist bereits am 31. Mai 2012 um 20.30 Uhr und nicht - wie zunächst vorgesehen - am 1. Juni 2012.

Mehr Zeit zur Erholung für die Spieler

Im Vorfeld des Spiels hatte die sportliche Leitung der Nationalmannschaft den Wunsch geäußert, den Spielern vor dem Turnierstart noch zwei volle freie Tage und genügend Zeit zur Regeneration einräumen zu wollen. Gleichzeitig sollte es bei der Anstoßzeit zur Primetime am Abend bleiben, um angesichts des großen Interesses an der Nationalmannschaft möglichst vielen Fans zu ermöglichen, das Spiel live im TV sehen. Zustande kam die neue Terminierung erst durch das Entgegenkommen der ARD als übertragendem TV-Sender.

ARD-Programmdirektor Herres: "Lösung für beide Seiten"

"In freundschaftlichen Gesprächen wurde eine Lösung für beide Seiten gefunden", sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres. "Wir stellen den Sendeplatz zur Primetime am Donnerstag zur Verfügung und kommen damit den Wünschen des Bundestrainers nach. Gleichzeitig profitieren Millionen von Zuschauern, die um 18 Uhr keine Möglichkeit gehabt hätten, das Spiel live im Fernsehen zu verfolgen. Das Ergebnis zeigt, dass wir mit dem DFB und dem neuen Präsidenten Wolfgang Niersbach an der Spitze ein freundschaftliches und sehr intaktes Vertrauensverhältnis pflegen."

DFB-Manager Bierhoff: "Der ARD sehr dankbar"

Oliver Bierhoff, der Manager der Nationalmannschaft, erklärt: "Wir sind der ARD sehr dankbar für die Flexibilität, auf unsere Wünsche einzugehen. Mit dieser Entscheidung ist gewährleistet, dass die Spieler am nächsten Tag behandelt werden und regenerieren können, bevor sie zwei freie Tage vor dem Abflug nach Polen zur EURO 2012 haben."

Anmerkung der ARD-Sport-Koordination:Ursprünglich hatte sich der DFB in Abstimmung mit der sportlichen Führung der Nationalmannschaft für die Austragung des Spiels am 1. Juni um 20.30 entschieden und dies offiziell bekannt gegeben. Daraufhin hatte sich die ARD für die Übertragung zur Primetime entschieden, und die Planungen entsprechend darauf abgestimmt. Dazu gehörte auch die Live-Übertragung des EM-Qualifikationsspiels der Frauen gegen Rumänien um 18 Uhr, das nun ebenfalls am Donnerstag zur gleichen Zeit übertragen wird.

Stand: Fri Mar 09 10:36:00 CET 2012 Uhr

Darstellung: