ARD bietet bereits seit Jahren Fernsehnachrichten mit eingeblendeter Gebärdensprache

Tagesschau-Logo. | Bildquelle: NDR/ARD aktuell

Klarstellung

ARD bietet bereits seit Jahren Fernsehnachrichten mit eingeblendeter Gebärdensprache

In der taz vom 11. Juni 2012 wird das angeblich unzureichende Angebot der ARD für Menschen mit Behinderungen kritisiert - unter anderem, dass hörbehinderte Menschen seit Jahren vergebens einblendbare Gebärdensprache bei den Nachrichtensendungen von ARD und ZDF fordern. Dazu erklärt der für die Tagesschau federführende NDR:

"Die Fernsehnachrichten von ARD und ZDF gibt es sehr wohl mit eingeblendeter Gebärdensprache, und das bereits seit vielen Jahren. Die 20-Uhr-Tagesschau wird jeden Abend auf Phoenix live von einem Gebärdendolmetscher übersetzt.

Gleiches gilt für das "heute journal". Zudem werden die Tagesschau-Ausgaben um 16 Uhr, 17 Uhr und 20 Uhr für Gehörlose im ARD-Text untertitelt."

Stand: Mon Jun 11 16:18:00 CEST 2012 Uhr

Darstellung: