ARD-Chefredakteur weist aktuelle Kritik an Programmplanung zurück

Thomas Baumann. | Bildquelle: ARD-Foto

Zur Sache

ARD-Chefredakteur weist aktuelle Kritik an Programmplanung zurück

ARD-Chefredakteur Thomas Baumann reagiert in einem Leserbrief auf ein Interview von Peter Kloeppel im Fachblatt "Promedia". Er weist darin die Vorwürfe des RTL-Chefredakteurs, Erstes und Zweites Deutsches Fernsehen würden bei der zeitgleichen Live-Übertragung von Königshochzeiten Gebührengelder verschwenden, zurück.

"Schade, dass der geschätzte Kollege Kloeppel die Argumente jener übernimmt, die die Fakten ignorieren. Tatsache ist: Live-Übertragungen von Königshochzeiten kosten uns nicht mehr Geld als das an diesen Stellen geplante Regelprogramm. In Relation zur Dauer der Übertragungen und zu den Publikumserfolgen gehören solche Live-Übertragungen sogar zu den ausgesprochen kostengünstigen Programmen. Im übrigen gab es die vielzitierten Paralellübertragungen in den letzten zehn Jahren genau vier Mal: Zur Freude des Publikums, das die Berichterstattung im Ersten mit Rolf Seelmann-Eggebert sehr zu schätzen wusste. Und: Grundversorgung muss nicht von RTL angemahnt werden - sie findet im Ersten täglich statt."

Stand: Wed Feb 02 11:49:00 CET 2011 Uhr

Darstellung: