ARD Radiofestival: "Das ganz besondere Festival-Gefühl"

Logo des ARD Radiofestivals 2013. | Bildquelle: SWR

ARD Pressemeldung

"Das ganz besondere Festival-Gefühl"

ARD Radiofestival von 13.7. bis 7.9.2013 / Deutschlandweit in neun ARD-Kulturprogrammen / Zum Nachhören auf ardradiofestival.de

Eine Reise durch die vielfältige Festivallandschaft Deutschlands und Ausflüge zu international bekannten Festspielen unternehmen – in diesem Sommer braucht man dafür nur ein Radio und das ARD Radiofestival. Vom 13. Juli bis 7. September 2013 schließen sich zum fünften Mal neun Kulturradios der ARD zusammen und bieten ihren Hörerinnen und Hörern bundesweit das Beste aus Klassik und Jazz, Lesungen, Gespräche mit Prominenten und eine internationale Feature-Reihe. Bei 14 Konzert- und Opernhöhepunkten der Saison ist das Festivalradio der ARD sogar live dabei, darunter beim kompletten "Ring des Nibelungen" aus Bayreuth, beim Jubiläumskonzert "50 Jahre Jugend musiziert" aus Berlin, bei der Saisoneröffnung der Berliner Philharmoniker, beim Wagner-Abend des Schleswig-Holstein Musik Festivals, beim MDR Musiksommer, beim Festival RheinVokal, beim Haydn-Festival Brühl oder bei der "Last Night of the Proms" von den BBC Proms.

Knuth: "Konzerterlebnis und Radioerlebnis Hand in Hand"

Joachim Knuth, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission und NDR-Programmdirektor Hörfunk: "Konzerterlebnis und Radioerlebnis gehen sozusagen Hand in Hand. Insgesamt 14 Konzerte und Opern sind Live-Übertragungen – das sorgt für ein ganz besonderes Festival-Gefühl. Mir gefällt außerdem, dass ich viele junge Künstlerinnen und Künstler entdecke, die mit ihrer Frische und ihrem umwerfenden Können zeigen, dass sich die Klassik-Szene immer wieder erneuert und verändert."

Deutschlandweit in neun ARD-Kulturprogrammen

Jeden Abend zwischen 20.05 und 24.00 Uhr senden Bayern 2 plus, hr2-kultur, kulturradio des rbb, MDR Figaro, NDR Kultur, Nordwestradio, SR 2 KulturRadio, SWR2 und WDR 3 ein gemeinsames Programm: von Montag bis Freitag mit den Sendestrecken "Das Konzert", "Die Lesung", "Das Gespräch" und "Jazz", mit "Oper" am Samstag, mit "Das Konzert", "Das Feature" und "Bayern 2-Nachtmix" am Sonntag. Das ARD Radiofestival startet am Wochenende 13. und 14. Juli mit der Eröffnungsgala des Mariinsky II-Theaters in St. Petersburg ("Oper", 13.7.), der Kremerata Baltica aus Lettland ("Das Konzert", 14.7.), "Sieben Köstlichkeiten der Liebe" ("Das Feature", 14.7.) und Fleetwood Mac ("Bayern 2-Nachtmix", 14.7.).

14 exklusive Erzählungen

Vom 20. August an sind 14 exklusive Erzählungen zu hören, die renommierte deutschsprachige Autoren wie Mirko Bonné, Angelika Klüssendorf, Christoph Peters, Jochen Schmidt, Kathrin Schmidt, Marlene Streeruwitz oder Stephan Thome eigens für das ARD Radiofestival geschrieben und als Lesung aufgenommen haben ("Die Lesung", 22.30 Uhr). Zuvor gibt es auf diesem Sendeplatz eine gekürzte Fassung der Lesung "Der Mann ohne Eigenschaften" nach dem gleichnamigen Roman von Robert Musil (25 Folgen, 15.07. bis 16.08.). Die preisgekrönte und von der Kritik vielfach gelobte Produktion von HR und RBB (2002-2004) wird vom Schauspieler Wolfram Berger gelesen.

Zum Nachhören auf ardradiofestival.de

Das ARD Radiofestival kann man auch in digitaler Klangqualität über Satellit und per Digitalradio (DAB+ / bis auf WDR 3) oder im Internet-Livestream über www.ardradiofestival.de hören. Ein Großteil der Sendungen steht sieben Tage zum Nachhören zur Verfügung und außerdem zum Download oder als Podcast im MP3-Format.

Stand: Tue Jun 25 00:00:00 CEST 2013 Uhr

Darstellung: