ARD-Themenwoche 2019 zum Thema Bildung

Schüler melden sich in einem Klassenraum. | Bildquelle: colourbox.de

Bildquelle: colourbox.de

ARD-Pressemeldung

ARD-Themenwoche 2019 zum Thema Bildung

Federführung liegt beim Westdeutschen Rundfunk

Die ARD-Themenwoche im kommenden Jahr beschäftigt sich unter Federführung des Westdeutschen Rundfunks vom 10. bis 16. November 2019 mit dem Thema Bildung.

Ausblick auf die ARD-Themenwoche 2019

Bildung ist Zukunft: Sie ist der Schlüssel zu einer gerechteren Gesellschaft, bestimmt maßgeblich über individuelle Lebenschancen und ist entscheidender Faktor für wirtschaftliche Entwicklung und den Wohlstand eines Landes. Das Erste, die Fernseh- und Radioprogramme der ARD sowie die Online-Angebote der Senderfamilie werden sich in unterschiedlichen Genres und aus verschiedenen Blickwinkeln der „Zukunft der Bildung“ (Arbeitstitel) widmen.

Die ARD-Themenwoche 2019 stellt eine der zentralen Herausforderungen in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft in den Mittelpunkt und möchte damit eine nachhaltige öffentliche Diskussion anstoßen.

Rückblick auf die ARD-Themenwoche 2018

Die ARD-Themenwoche 2018 wurde vom Norddeutschen Rundfunk ausgerichtet und stand unter dem Motto "Gerechtigkeit". Sie endete am 17. November und stieß bei den Hörern und Zuschauern des Senderverbunds sowie im Netz auf großes Interesse: Allein im Fernsehen verfolgten knapp 37 Millionen Menschen bundesweit mindestens eine Sendung der Themenwoche. Die ARD-Radioprogramme widmeten dem Thema mehr als 2.000 Sendeplätze. Die Online-Seiten der ARD zur Themenwoche wurden rund 1,3 Millionen Mal besucht (Visits) und erzielten insgesamt 2,2 Millionen Page Impressions. Die ausführliche Bilanz ist abrufbar unter: www.ndr.de/presse

Stand: 27.11.2018, 15.00 Uhr

Darstellung: