ARD dementiert FAS-Spekulationen: "Frei erfunden"

ARD Pressemeldung

ARD dementiert FAS-Spekulationen: "Frei erfunden"

ARD-Sprecher Steffen Grimberg hat in einer Stellungnahme die Spekulationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zum Rundfunkbeitrag dementiert:

"Die Darstellung der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, wonach die ARD eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags bis 2029 auf 2‎1 Euro fordere, ist frei erfunden. Die ARD wird nach dem gesetzlich vorgegebenen Verfahren bei der Betragskommission KEF im Frühjahr 2019 ihren Bedarf für die vierjährige Beitragsperiode ab 2021 anmelden. In welchen Größenordnungen man sich dann bewegt, ist zum heutigen Zeitpunkt – auch vor dem Hintergrund der anstehenden Strukturreform – seriös nicht ansatzweise zu beantworten. Alle in der Debatte kursierenden Zahlen und Prognosen sind Planspiele von anderen."

Stand: Sun Aug 20 12:00:00 CEST 2017 Uhr

Darstellung: