Ausschreibung zum Kurzhörspiel-Wettbewerb

Radiogerät und Mikrofon. | Bildquelle: colourbox.de

Bildquelle: colourbox.de

ARD Pressemeldung

Ausschreibung zum Kurzhörspiel-Wettbewerb "ARD PiNball"

Bewerbungsfrist bis 31. August / Verleihung am 9. November 2013 in ZKM, Karlsruhe

Hörspielmacher aus vollem Herzen? Frei, aber unerhört? Hörspiele, die unabhängig von den Rundfunkanstalten produziert werden, gibt es seit Anfang der 50er-Jahre, als das Heimtonbandgerät in die Haushalte einzog. Durch die neuen Möglichkeiten der Digitaltechnik haben sich die Produktionsbedingungen für unabhängige Hörspielmacher insgesamt noch einmal radikal verändert und vereinfacht. Hörspiele entstehen immer häufiger zuhause am PC, oder an Hochschulen wie der Bauhaus-Universität Weimar oder der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Hören kann man die freien Produktionen leider nur selten.

"Premiere im Netz" wird "PiNball"

Dem macht der zu den ARD Hörspieltagen seit acht Jahren von der ARD und dem Deutschlandradio ausgelobte Kurzhörspiel-Wettbewerb "ARD PiNball" (früher: "Premiere im Netz") ein Ende. Im Vorfeld der ARD Hörspieltage können Hörspielmacher Kurzhörspiele von maximal 15 Minuten Länge bei radio.ARD.de uploaden. Aus allen Beiträgen nominiert eine unabhängige Fachjury fünf Stücke. Ausgezeichnet wird schließlich das beste Kurzhörspiel, das außerhalb einer Rundfunkanstalt produziert worden ist und bislang nicht veröffentlicht wurde. Die fünf Beiträge, die das Finale erreichen, werden ab dem 2. Oktober unter radio.ARD.de vorgestellt. Die Preisvergabe erfolgt am 9. November in der "Nacht der Gewinner" während der ARD Hörspieltage 2013.

Dotierung und Teilnahmebedingungen

Dotierung: Der Preis besteht aus einer Urkunde, einer Trophäe und der Sendung des Gewinnerstücks in einem der Radioprogramme der ARD oder des Deutschlandradios. Hierfür wird ein entsprechendes Honorar gezahlt. Der prämierte Beitrag wird zudem bei den ARD Hörspieltagen vorgeführt. Der Gewinner wird von der ARD zum Festival eingeladen.

Die Teilnahmebedingungen sind im Internet nachzulesen unter radio.ARD.de. Dort sind auch die Gewinnerbeiträge der vergangenen Jahre dokumentiert.

Bewerbungen sind bis 31. August  2013 hochzuladen auf: radio.ARD.de

Stand: Mon Jul 15 00:00:00 CEST 2013 Uhr

Darstellung: