CIVIS Medienpreis 2015: 21 Programme nominiert

Das Logo der CIVIS-Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa. | Bildquelle: CIVIS Medienstiftung

ARD Pressemeldung

CIVIS Medienpreis 2015: 21 Programme nominiert

Zum Europäischen CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt 2015 sind 21 Radio-, Film-, Fernseh- und Onlineangebote nominiert. Am Wettbewerb nahmen insgesamt 700 Programme aus 21 EU-Staaten und der Schweiz teil. Der Westdeutsche Rundfunk ist viermal nominiert. Je zwei Nominierungen erhalten das Schweizer Radio und Fernsehen sowie der Bayerische Rundfunk. Je eine Nominierung geht an den Hessischen Rundfunk, den Rundfunk Berlin Brandenburg, das Hochschulradio mephisto 97,6, den Nederlandse Publieke Omroep, die BBC Scotland, den ORF und Telecinco in Spanien. Im Bereich Onlineangebote und Onlinevideos sind Webseiten aus Deutschland, Italien und den Niederlanden nominiert.

Der Europäische Young CIVIS Medienpreis geht an die Filmakademie Baden-Württemberg. Der neue CIVIS Ehrenpreis für journalistische Nachhaltigkeit und Zivilcourage zeichnet eine Radioproduktion des Mitteldeutschen Rundfunks aus.

CIVIS Preisverleihung im Europäischen Parlament

Der Europäische CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt wird am 7. Mai 2015 im Rahmen einer festlichen TV-Gala im Europäischen Parlament in Brüssel verliehen. Am Festakt nehmen rund 400 hochkarätige Gäste aus Medien und Politik teil. CIVIS Schirmherr ist der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz. Wissenschaftsjournalist und Physiker Ranga Yogeshwar moderiert die TV-Gala.

Europas bedeutendster Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt wird als europäischer Fernsehpreis in den Bereichen Information und Unterhaltung sowie als Magazinpreis vergeben. Der europäische Radiopreis zeichnet deutschsprachige Programme aus der EU und der Schweiz aus. Mit dem CIVIS Online Medienpreis kommt eine Auszeichnung für journalistische Webangebote wie Webvideos zum Thema Migration, Integration und kulturelle Vielfalt hinzu. Der Young CIVIS Media Prize wird als europäischer Förderpreis verliehen.

Der CIVIS Kinopreis wird als Publikumspreis für europäische Spielfilme im deutschen Kino zum zweiten Mal verliehen. Die Online-Abstimmung im Internet endet am 20. April 2015.

CIVIS Partner in Europa

Der CIVIS Medienpreis wird von der Arbeitsgemeinschaft der Landesrundfunkanstalten in Deutschland (ARD), vertreten durch den Westdeutschen Rundfunk, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Der Österreichische Rundfunk, die Schweizerische SRG SSR, die Deutsche Welle, das Slowenische Radio und Fernsehen, das Deutschlandradio, der deutsch-französische Kulturkanal ARTE, 3sat, PHOENIX und die Europäische Rundfunkunion (EBU) sind Medienpartner.Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV), das Europäische Parlament, die Beauftragte der deutschen Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, die Agentur der EU-Grundrechte (FRA), die WDR mediagroup, die Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen und die Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten (VFF) sind Kooperationspartner. Der Europäische CIVIS Medienpreis wird von der CIVIS Medienstiftung veranstaltet.

Eine detaillierte Darstellung der nominierten Beiträge finden Sie unter www.civismedia.eu.

Stand: Wed Apr 15 00:00:00 CEST 2015 Uhr

Darstellung: