CIVIS Medienpreis: 936 Programme im Wettbewerb

Das Logo der CIVIS-Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa. | Bildquelle: CIVIS Medienstiftung

ARD Pressemeldung

CIVIS Medienpreis 2016

Nominierte und Preisträger: 936 Programme im europäischen Wettbewerb. 25 Programme sind für Berlin nominiert. Vier Preise vergeben.

CIVIS – Europas Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt zeichnet erneut Programmleistungen im Radio, Film, Fernsehen und Internet aus. Am europäischen Wettbewerb 2016 nehmen insgesamt 936 Programme aus 21 EU-Staaten und der Schweiz teil. 25 Programme sind zur Preisverleihung im Auswärtigen Amt in Berlin nominiert - vier Preise sind bereits vergeben. Zur Programmübersicht: https://www.civismedia.eu/downloads/2016_civis_nominierte.pdf

Der Bayerische Rundfunk und der Westdeutsche Rundfunk sind viermal zum CIVIS Medienpreis 2016 nominiert - ebenso nominiert sind das Deutschlandradio, der Hessische Rundfunk, das Spreeradio, der Rundfunk Berlin-Brandenburg, das Zweite Deutsche Fernsehen, die BBC und Channel 4 News, der Österreichische Rundfunk und das Schweizer Radio und Fernsehen wie auch die Zürcher Hochschule der Künste.

Erste Preise sind bereits bekannt: Der "European Young CIVIS Media Prize" geht an die Zürcher Hochschule der Künste. Die CIVIS Sonderpreise "Fußball + Integration" gehen an den Bayerischen Rundfunk und den Westdeutschen Rundfunk.

Preisverleihung im Auswärtigen Amt mit Bundespräsident Gauck

Der Europäische CIVIS Medienpreis wird am 12. Mai 2016 in einer festlichen TV-Gala im Auswärtigen Amt in Berlin verliehen. Am Festakt nehmen rund 400 hochkarätige Gäste aus Medien und Politik teil. Moderatorin der TV-Gala ist Sandra Maischberger.

Die CIVIS Schirmherren, Bundespräsident Joachim Gauck und der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz, nehmen an der TV-Gala teil.

Europas bedeutendster Medienpreis für Migration, Integration und kulturelle Vielfalt wird in mehreren Kategorien als europäischer Fernsehpreis vergeben. Der europäische Radiopreis zeichnet deutschsprachige Programme aus der EU und der Schweiz aus. Mit dem CIVIS Online Medienpreis kommt eine Auszeichnung für journalistische Webangebote wie Webvideos hinzu. Der "Young CIVIS Media Prize" wird als europäischer Förderpreis verliehen.

Der "CIVIS Kinopreis" wird als Publikumspreis für europäische Spielfilme im deutschen Kino verliehen. Das Publikumsvoting im Internet wird vom 15.-20. April veranstaltet.

CIVIS Partner in Europa

Der CIVIS Medienpreis wird von der Arbeitsgemeinschaft der Landesrundfunkanstalten in Deutschland (ARD), vertreten durch den Westdeutschen Rundfunk, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Der Österreichische Rundfunk, die Schweizerische SRG SSR, die Deutsche Welle, das Slowenische Radio und Fernsehen, das Deutschlandradio, der deutsch-französische Kulturkanal ARTE, 3sat, PHOENIX und die Europäische Rundfunkunion (EBU) sind Medienpartner.

Das Europäische Parlament, die Beauftragte der deutschen Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, die Agentur der EU-Grundrechte (FRA), die WDR mediagroup, die Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen und die VFF - Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten sind Kooperationspartner. Der Europäische CIVIS Medienpreis wird von der CIVIS Medienstiftung in Köln veranstaltet.

Stand: Thu Apr 14 12:00:00 CEST 2016 Uhr

Darstellung: