Das Erste stärkt die Information

Das Erste-Logo. | Bildquelle: Das Erste

ARD Pressemeldung

Das Erste stärkt die Information

Nach dem Urteil der Zuschauer hat Das Erste die besten Informationssendungen und die größte Bedeutung für die öffentliche Willensbildung. Damit das auch in Zukunft so bleibt, wird Das Erste sein Informationsprofil mit Beginn des neuen Jahres weiter schärfen.

Ab Januar werden zwei neue Sendeplätze für Dokumentationen etabliert: Immer montags zeigt Das Erste unter dem Titel "Die Story im Ersten", gleich nach den "Tagesthemen", um 22.45 Uhr aktuelle Dokumentationen und Reportagen zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen in einer Länge von jeweils 45 Minuten. Historische Stoffe finden unter dem Label "Geschichte im Ersten", ebenfalls am Montag um 23.30 Uhr ihren Platz im Ersten. Mit mindestens zwölf Stücken jährlich wird der Dokumentarfilm als filmische Gattung im Ersten gepflegt.

Reportagen im Hauptabendprogramm

Die Redaktionen der politischen Magazine im Ersten werden – nach dem großen Erfolg in diesem Jahr (zum Beispiel mit "Das System Wiesenhof") – eine neue Staffel mit 30-minütigen Reportagen für den Hauptabend auflegen: "Exclusiv im Ersten", jeweils um 21.45 Uhr, deckt Hintergründe auf und berichtet kritisch über Themen, die alle interessieren.

Verstärkt aktuelle Sondersendungen

Neben dem bekannten "Brennpunkt" wird Das Erste im nächsten Jahr bei entsprechenden Anlässen verstärkt aktuelle Sondersendungen ins Programm nehmen, um dem Informationsbedürfnis in einer immer komplexeren Welt gerecht zu werden. Mit Eventprogrammierungen wird Das Erste sein Programmschema durchbrechen, um Themen, die fiktional aufbereitet wurden, mit Dokumentationen oder Gesprächssendungen vertiefend zu begleiten.

Moderneres Studio-Design

Damit Wiedererkennbarkeit beim Publikum garantiert ist, wird im neuen Jahr das Wirtschaftsmagazin "plusminus" von einer Moderatorin/einem Moderator präsentiert und das "Europamagazin" von nur zwei Moderatorinnen/Moderatoren. Und schließlich erhalten im Laufe des nächsten Jahres "Tagesschau" und "Tagesthemen", das "ARD-Morgenmagazin", das "Mittagsmagazin", "plusminus" und der "Brennpunkt" ein neues, moderneres Studio-Design.

Stand: Tue Nov 29 15:03:00 CET 2011 Uhr

Darstellung: