Die ARD ruft zum Dokumentarfilm-Wettbewerb auf

Seitenansicht auf eine Filmkamera. | Bildquelle: colourbox.de

Bildquelle: colourbox.de

ARD Pressemeldung

Die ARD und Das Erste rufen zum Dokumentarfilm-Wettbewerb auf

Unter dem Thema @Deutschland digital lädt die ARD zum dritten Mal zu einem Pitch ein: Gesucht wird ein kreatives und innovatives dokumentarisches Highlight für einen Primetime-Sendeplatz im Ersten. Produzenten sind aufgerufen, ihre Konzepte und Ideen dafür einzureichen. Der Gewinner des Wettbewerbs wird bei der ARD-Veranstaltung „Top of the docs“ während der Berlinale 2015 bekannt gegeben.

Gesucht wird ein Film, der auffällt

Die Welt wird digitalisiert – und damit von Maschinen lesbar. Informatiker und Ingenieure arbeiten an Techniken, wie man die Realität elektronisch speichert und Daten visualisiert werden können. Was heißt das für die Menschen, ihr Leben, ihren Alltag? Wie leben wir 2020? Werden wir über die Datenbrille Teil einer großangelegten Vermessung der Welt? Wie fügen sich digitale Daten in unseren Alltag ein? Werden wir ein kleiner Punkt auf einer alles umspannenden digitalen Weltkarte – von Navigationssystemen geführt, von Apps geleitet und Datenbanken verwaltet?  

Wir wollen den Blick in die digitale Zukunft richten. Ob Dokumentarfilm, Dokudrama, investigative Dokumentation, Spurensuche oder Wissenschaftskrimi – wir suchen eine Zukunftsvision: Was bedeutet die fortschreitende digitale Entwicklung für die Lebenswirklichkeit der Menschen in unserem Land?

Wir suchen einen Film, über den Deutschland spricht!

Was wir erwarten

Wir wünschen uns einen Film, der herausragt durch tiefgründige Recherche, exklusive Zugänge und eine außergewöhnliche, neuartige und kreative Machart. Aufgerufen sind TV-Produzenten mit Sitz in Deutschland.

Ihr Projekt sollte exklusiv für diesen Pitch entwickelt werden. Vorschläge, die bereits einem oder mehreren ARD-Häusern zur Prüfung vorgelegen haben, werden von diesem Wettbewerb ausgeschlossen.

Das sollten Sie einreichen

Wir möchten Sie bitten, in einem aussagekräftigen Exposé Ihre Idee zu diesem Thema zu entwickeln – das schließt ausdrücklich Fragen der filmischen Umsetzung, der Online-Strategie und der Finanzierung mit ein.

  • eine Logline, Synopsis (eine Seite)
  • ein 10 - 20 Seiten starkes Exposé, das den hochwertigen Look und die dramaturgischen Strukturen erkennen lässt
  • sowie Gedanken zur Online-Strategie und Vermarktung (max. zwei Seiten)

Die Einreichfrist endet am 12. Dezember 2014. Eine  Jury aus Fernseh-Kulturchefinnen und -chefs unter der Leitung des ARD-Chefredakteurs Thomas Baumann wird über den Sieger entscheiden. Der Gewinner wird im Rahmen des ARD-Empfangs "Top of the docs 2015" während der Berlinale am 11. Februar 2015 bekannt gegeben.

 

Einsendungen bitte an:

ARD

Stichwort: @Deutschland digital

20657 Hamburg

Oder per Mail:

ard-dokupitch2015@ndr.de

Stand: Tue Sep 16 14:30:00 CEST 2014 Uhr

Darstellung: