Die Paten für die ARD Themenwoche 2011 stehen fest

Logo ARD Themenwoche. | Bildquelle: Erstes Deutsches Fernsehen

ARD Pressemeldung

Die Paten für die ARD Themenwoche 2011 stehen fest

Ulrike Folkerts, Susanne Holst und Dieter Moor werden die Paten der diesjährigen ARD-Themenwoche sein. Sie repräsentieren auf unterschiedliche Art und Weise Mobilität in all ihren Facetten.

Vom 22. bis 27. Mai 2011 informiert die ARD in Radio, Fernsehen, Internet und Videotext über mobiles Leben in all seinen Facetten. Die Federführung für die ARD Themenwoche "Der mobile Mensch" liegt beim Südwestrundfunk (SWR). Das Themenspektrum reicht von Mobilität im Berufsalltag und in der Freizeit bis hin zu sozialen Aspekten und Zukunftsvisionen: Mobilität als Markenzeichen der modernen Gesellschaft, als Wirtschaftsfaktor, als Raum für Ideen in Stadt- und Verkehrsentwicklung, als Herausforderung oder auch Überforderung, als lustvolles Lebensprinzip oder als zerstörerischer Stressfaktor für Menschen und Umwelt. Eine spannende Woche mit vielen spannenden Themen, die sich in Dokumentationen, Talksendungen und Filmen widerspiegeln.

Dafür stehen auch die drei Paten Ulrike Folkerts, Susanne Holst und Dieter Moor, die auf unterschiedliche Art und Weise Mobilität in all ihren Facetten repräsentieren und in ihr persönliches und berufliches Leben integriert haben:

Ulrike Folkerts. | Bildquelle: Erstes Deutsches Fernsehen

Die Schauspielerin Ulrike Folkerts sagt: "Mobilität bedeutet für mich Beweglichkeit im Kopf und Körper - überlebenswichtig!" Zugleich befürchtet sie aber, dass die vielen Möglichkeiten der Mobilität die Menschen vom Wesentlichen in ihrem Leben ablenken.

Susanne Holst. | Bildquelle: Erstes Deutsches Fernsehen

Die Ärztin und Tagesschau-Moderatorin Susanne Holst empfindet Mobilität als Notwendigkeit und Bereicherung ihres Alltags, erklärt aber auch: "Manchmal vermisse ich so anachronistische Zustände wie Muße."

Dieter Moor. | Bildquelle: Erstes Deutsches Fernsehen

Der Kulturmoderator und ökologische Landwirt Dieter Moor verbindet mit Mobilität vor allem Neugierde und geistige Flexibilität. Letztere ist für ihn gleichbedeutend mit der Abwesenheit von Dogmen. Den Spagat zwischen Mobilität und Sesshaftigkeit löst er auf, indem er sagt: "Heimat ist da, wo man mich braucht."

Die Themenwoche "Der mobile Mensch" ist die sechste ARD-Themenwoche seit 2006. Der SWR ist nach 2007 zum zweiten Mal Federführer für das umfassende multimediale Angebot.

Stand: Thu Jan 20 16:06:00 CET 2011 Uhr

Darstellung: