Drei Begleitaktionen ergänzen ARD-Themenwoche "Toleranz"

Frau mit einem gemalten Smiley auf der Handfläche. | Bildquelle: gettyimages.de

ARD Pressemeldung

"Anders als Du denkst": Drei bundesweite Begleitaktionen komplettieren das Programm der ARD-Themenwoche "Toleranz"

Was ist eigentlich Toleranz? Was bedeutet Toleranz im Alltag? Und was passiert, wenn sie fehlt? Jeder Mensch macht dazu seine ganz persönlichen Erfahrungen. Unter dem Motto "Anders als Du denkst" beleuchten die ARD-Programme vom 15. bis zum 21. November 2014 die vielfältigen Facetten des Themas Toleranz. Die Sendungen in Hörfunk, Fernsehen und Online werden von drei bundesweiten Aktionen begleitet. Auch sie laden ein, sich am Dialog zu beteiligen. Die ARD-Themenwochen widmen sich seit 2006 einmal im Jahr intensiv einem gesellschaftlich relevanten Thema. Die Federführung innerhalb der ARD liegt 2014 beim Bayerischen Rundfunk.

"#Redefreiheit – der Toleranz-Slam"

Der Bayerische Rundfunk ruft im Rahmen der Themenwoche zur bundesweiten Aktion "#Redefreiheit – der Toleranz-Slam" auf. Jeder ist eingeladen, einen eigenen Slam zum Thema Toleranz zu veranstalten und Videos hochzuladen. Alle Beiträge werden auf den ARD-Webseiten sowie in der ARD Mediathek veröffentlicht.

Ziel der Aktion ist es, individuelle und authentische Stimmen zum Thema Toleranz einzufangen. Bis zum 31. Oktober können sich die Toleranz-Slammer anmelden. Und so funktioniert es: Einfach auf der Aktionsseite www.br.de/redefreiheit als Veranstalter anmelden, einen Toleranz-Slam nach eigenen Ideen gestalten und ein Video von der Veranstaltung einsenden. Die Teilnehmer werden mit umfangreichem Werbe- und Organisationsmaterial unterstützt.

"#Redefreiheit – der Toleranz-Slam" wird am 18. November um 21.00 Uhr live in der ARD Mediathek gezeigt. Die Highlights sendet das Bayerische Fernsehen am 20. November um 23.15 Uhr.

"Aktion Schulstunde"

Zum dritten Mal lädt die "Aktion Schulstunde" Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrerinnen und Lehrer ein, sich im Unterricht gezielt mit dem Thema Toleranz auseinanderzusetzen. Umfassendes, fächerübergreifendes Unterrichtsmaterial steht auf der Aktionsseite schulstunde.ARD-themenwoche.de zum Download zur Verfügung. So untersucht beispielsweise der kleine Philosoph Knietzsche in drei animierten Filmen das Wesen der Toleranz. Lehrer und Schüler werden angeregt, Antworten auf Fragen rund um die Themen "Jeder ist anders", "Abenteuer Vielfalt" und "Einer für alle, alle für einen!" zu suchen.

Die "Aktion Schulstunde" richtet sich schwerpunktmäßig an die dritte bis sechste Klasse. Das Unterrichtsmaterial eignet sich durch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade sowohl für den inklusiven Unterricht als auch für die Nachmittagsbetreuung. Für den inklusiven Unterricht wurden außerdem erstmalig Sachtexte in Form von Audiodateien produziert. 

Unter dem Motto "Wir sind TOLLerant!" startet im Rahmen der "Aktion Schulstunde" außerdem eine große Mitmach-Aktion: Gesucht werden Projekte von Schulklassen, bei denen sie Menschen kennenlernen, die anders sind. Die Eindrücke dieser Begegnungen werden in der Online-Galerie "Wir sind TOLLerant" veröffentlicht.

Die Fernsehsendung zur "Aktion Schulstunde" heißt "Hallo Toleranz!". Sie wird am 16. November um 7.10 Uhr im Ersten, am 19. November um 7.30 Uhr in der rbb WissensZeit und am 23. November um 6.30 Uhr im rbb Fernsehen sowie in weiteren Dritten Programmen der ARD ausgestrahlt.

"Steh zu dir!" – das interaktive Jugendangebot

Im interaktiven Jugendangebot des Bayerischen Rundfunks "Steh zu dir!" geht es um die Geschichten dreier Jugendlicher, die aus unterschiedlichen Gründen an Grenzen der Toleranz stoßen. Das crossmediale Projekt besteht aus einer interaktiven Website, einer TV-Reportage und einem didaktischen Online-Angebot.

Die 30-minütige Reportage, die am 15. November um 16.30 Uhr im Ersten  ausgestrahlt wird, verfolgt einen Sommer lang die Entwicklung der drei Jugendlichen: Nicko, der bi ist und sich in seinem Heimatdorf outen will. Conny, die denkt „ich bin zu dick!“, sich aber endlich akzeptieren will. Kosrat, der nicht weiß, wie er seinen streng gläubigen, irakischen Eltern erzählen soll, dass er eine Deutsche liebt.

Ab 21. Oktober stehen auf der Website www.ard.de/steh-zu-dir schon vor der Ausstrahlung der Reportage Schlüsselszenen und Hintergrundinformationen in Form von Bildergalerien, Grafiken und Video-Statements bereit. So können Nutzer die Entwicklung der drei Jugendlichen verfolgen, Kommentare abgeben und entscheiden, was sie an ihrer Stelle getan hätten.

Das Internationale Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) stellt außerdem ein didaktisches Zusatzangebot bereit, das sich an Jugendliche ab13 Jahren richtet. Es regt unterhaltsam und kurzweilig Bildungsprozesse an. Im Zentrum stehen kurze Videos von Jugendlichen aus einem Debattierclub, die sich zu den Herausforderungen für Nicko, Conny und Kosrat in "Steh zu dir!" äußern.

Stand: Tue Sep 30 11:00:00 CEST 2014 Uhr

Darstellung: