Studie ergibt: Fernsehen bleibt das wichtigste Medium für tagesaktuelle Informationen

Moderatoren im neuen Tagesschau-Studio. | Bildquelle: NDR / Thorsten Jander

ARD Pressemeldung

Studie ergibt: Fernsehen bleibt das wichtigste Medium für tagesaktuelle Informationen

"Tagesschau" ist am besten bewertete Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen

Trotz der steigenden Zahl digitaler Nachrichtenangebote und -Portale im Internet bleibt das Fernsehen das wichtigste Medium für tagesaktuelle Informationen. Das geht aus der von Kantar TNS durchgeführten ARD-Trend-Befragung hervor, einer mündlich-persönlichen Befragung bei 3.000 repräsentativ ausgewählten Personen. Danach stuften 85 Prozent das Fernsehen als "wichtig" oder "sehr wichtig" ein, um sich über das Tagesgeschehen zu informieren. An zweiter Stelle folgen Tageszeitungen und der Hörfunk mit jeweils 66 Prozent. Auf Platz drei folgen das Internet und die sozialen Netzwerke, denen 59 bzw. 41 Prozent eine entsprechend wichtige Bedeutung attestierten.

90 Prozent bewerten "Tagesschau" als "gut" oder "sehr gut"

Ein vergleichendes Qualitätsurteil über die Fernsehnachrichtensendungen führte für die "Tagesschau" zur besten Beurteilung: 90 Prozent ihrer Zuschauer vergaben die Noten "gut" oder "sehr gut". Die "heute"-Sendung des ZDF erhielt das zweitbeste Urteil mit 87 Prozent für die beiden Bestnoten gefolgt von "RTL Aktuell" (77%) und den SAT1-Nachrichten (67%). Noch größer fällt der Bewertungsabstand zu den Hauptnachrichtensendungen von RTL2 und ProSieben aus, deren Zuschauer nur zu 57 bzw. 56 Prozent der Überzeugung waren, dass die Sendungen "gut" oder "sehr gut" seien.

Die Gründe für die bevorzugte Bewertung der "Tagesschau" sind vielfältig: Sie gilt als die Nachrichtensendung mit den kompetentesten Reportern, den verständlichsten Berichten und den besten Sprechern. Auch die Authentizität und Objektivität der Berichterstattung wird im Vergleich der Sendungen am besten eingestuft. So sind über 70 Prozent der Meinung, dass die "Tagesschau" „klar zwischen Nachricht und Meinung trennt“ sowie "unvoreingenommen und neutral" berichtet.

In einem abschließenden Direktvergleich zur Glaubwürdigkeit schnitt die "Tagesschau" ebenfalls am besten ab. Vor die Situation einer widersprüchlichen Nachrichtenlage gestellt, würde fast die Hälfte der Bevölkerung am ehesten der "Tagesschau" glauben. In Zahlen ausgedrückt waren es 47 Prozent. Der Abstand zu den anderen Nachrichtensendungen fiel hier sehr groß aus – die "heute"-Sendung nannten 18 Prozent und "RTL Aktuell" 12 Prozent. Alle weiteren Sendungen oder Nachrichtenquellen erreichten nur einstellige Anteilswerte.

Stand: Wed Apr 05 11:00:00 CEST 2017 Uhr

Darstellung: