Information im Ersten wird weiter gestärkt

Das Erste-Standard-Logo. | Bildquelle: ARD

ARD Pressemeldung

Information im Ersten wird weiter gestärkt

Ob Dokumentation oder Diskussion – das Informationsprofil im Ersten wird weiter geschärft. So setzt Das Erste zum Beispiel am 27. Februar, fünf Tage vor der Präsidentschaftswahl in Russland, mit zwei Dokumentationen einen Programmschwerpunkt: "Ich, Putin – ein Portrait" (NDR, MDR, rbb, Servus TV) von Hubert Seipel, und im Anschluss der Film "Götterdämmerung im Kreml? Opposition gegen Putin" (WDR) von Ina Ruck und Georg Restle.

ARD-Reihe "Legenden"

Den Auftakt der 13. Staffel der erfolgreichen ARD-Reihe "Legenden" bildet am 5. März um 20.15 Uhr ein Film des NDR über Joachim Fuchsberger. Weitere "Legenden" in der neuen Staffel sind Inge Meysel (hr, Sendetermin: 6. April), Caterina Valente (SWR, Sendetermin: 18. April) und Pierre Brice (WDR, Sendetermin: 29. April). Und mit der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Deutschland filmt" (WDR/BR/MDR), die am 18. März startet, zeigt Das Erste deutsche Kulturgeschichte jenseits der sattsam bekannten offiziellen Archivmaterialien. Die Reihe lebt von den Schätzen der Privatfilmer.

Zwei neue Sendeplätze für Dokumentationen und Reportagen

Bereits im Herbst 2011 haben die Intendantinnen und Intendanten und der Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen angeregt, die Information im Ersten weiter zu stärken. Zu den ersten Maßnahmen, die mit Beginn des Jahres 2012 umgesetzt wurden, gehört die Etablierung von zwei neuen Sendeplätzen: Am Montag um 22.45 Uhr zeigt das ARD-Gemeinschaftsprogramm unter dem Titel "Die Story im Ersten" aktuelle, 45-minütige Dokumentationen und Reportagen zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen. Am 13. Februar ist zum Beispiel "Facebook" (NDR) das Thema. Unter dem Titel "Geschichte im Ersten" laufen am Montag um 23.30 Uhr historische Dokumentationen, so etwa am 12. März "Der Geheimdiplomat Egon Bahr" (MDR).

Zusätzliche Programmschwerpunkte erhöhen Aufmerksamkeit

Programmschwerpunkte erhöhen weiterhin die Aufmerksamkeit auf das Informationsangebot im Ersten: Vier Themenabende mit den "Marken-Checks" und der sich thematisch anschließenden Diskussion bei "hart aber fair" stießen sowohl beim Gesamtpublikum, als auch bei den jüngeren Zuschauern, auf sehr große Resonanz.

Aktuelle Themen wurden nicht nur in Nachrichten- und Gesprächssendungen aufgegriffen, sondern waren auch Anlass für eine vertiefende Berichterstattung, wie in den Reportagen "Im verflixten 10. Jahr – die Deutschen und der Euro" (hr) am 3. Januar und "Tödliche Kreuzfahrt – Was geschah auf der Costa Concordia?" (BR) am 18. Januar.

Stand: Tue Feb 07 10:32:00 CET 2012 Uhr

Darstellung: