Preisträger ausgezeichnet: www.raputation-casting.tv

Das Logo der CIVIS-Medienstiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa. | Bildquelle: CIVIS Medienstiftung

ARD Pressemeldung

CIVIS Online Medienpreis 2013: Preisträger ausgezeichnet: www.raputation-casting.tv

Die politische Rap-Castingshow raputation-casting.tv wurde am 17. April 2013 im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin mit dem Europäischen CIVIS Online Medienpreis 2013 ausgezeichnet. Preisträgerinnen sind die für den Netzauftritt verantwortlichen Projektleiterin Anna Mauersberger und die Geschäftführerin der UFA Film & TV Produktion, Prof. Dr. Susanne Stürmer. Der CIVIS Online Medienpreis prämiert journalistische Internetangebote zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt in Europa, die webgerecht grafisch und multimedial aufbereitet sind. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Bildungsferne Jugendliche an politische Themen heranführen

raputation-casting.tv will politikverdrossene bildungsferne Jugendliche an politische Themen heranführen und sie am gesellschaftlichen Diskurs beteiligen. Deutschlands erste "Online-Rap-Castingshow" thematisiert jugendliche Ängste und Frustrationen mit kreativen Social-Media-Elementen und sozialkritischem Rap. RAPutation fordert politisch Stellungnahme: Jugendliche rappen im Netz über Rassismus und Ungerechtigkeit. Gesucht wird der beste politische Rapper (m/w). Die CIVIS Jury ist überzeugt: "ein großartiges Onlineangebot – hochpolitisch, formal herausragend, emotional beeindruckend".

Weitere Nominierungen

Nominiert waren ebenfalls no-nazi.net - das junge Webangebot der "Amadeu Antonio Stiftung" für soziale Netzwerke ohne Nazis – und der mediendienst-integration.de - ein neuer Onlinedienst des "Rates für Migration" mit Informationen zur Einwanderungsgesellschaft.

Preisverleihung im ARD-Hauptstadtstudio

Die Preisverleihung fand am 17. April 2013 um 19.00 Uhr im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin statt. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Prof. Dr. Maria Böhmer, überreichte gemeinsam mit der Stellvertretenden Intendantin des Westdeutschen Rundfunks und Vorsitzende der CIVIS Gesellschafterversammlung, Eva-Maria Michel, den Online-Preis. Der Intendant des Deutschlandradios und stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums der CIVIS Medienstiftung, Dr. Willi Steul, eröffnete die Veranstaltung. Die CIVIS Jurymitglieder Sonia Seymour Mikich (WDR), Prof. Dr. Jo Groebel (International Digital Institute Berlin) und Prof. Dr. Andreas Zick (Universität Bielefeld) würdigten die nominierten Webangebote. Die Präsentation übernahm Michael Radix, Geschäftsführer der CIVIS Medienstiftung.

Förderung des friedlichen Zusammenlebens

CIVIS – Europas Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt zeichnet Programmleistungen im Radio, Fernsehen und Internet aus, die das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster nationaler, ethnischer, religiöser oder kultureller Herkunft fördern.

Veranstalter und Kooperationspartner

Der CIVIS Medienpreis wird von der ARD, vertreten durch den WDR, gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Der ORF, die SRG SSR, die Deutsche Welle, RTV Slovenia, das Deutschlandradio, ARTE, 3sat, PHOENIX und die EBU sind Medienpartner.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband, das Europäische Parlament, die Beauftragte der deutschen Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, die EU-Agentur für Grundrechte, die WDR mediagroup, die Bavaria Film und die Bavaria Fernsehproduktion sind Kooperationspartner.

Weitere Information unter: www.civismedia.eu

Stand: Thu Apr 18 00:00:00 CEST 2013 Uhr

Darstellung: