Rainald Becker bleibt stellvertretender Chefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio

Moderator Rainald Becker. | Bildquelle: Bild: ARD-Hauptstadtstudio/Martin Jehnichen

Rainald Becker bleibt stellvertretender Chefredakteur im ARD-Hauptstadtstudio

Der Vertrag des bisherigen stellvertretenden Chefredakteurs im ARD-Haupt­stadtstudio Rainald Becker (51) wird bis zum 31. Dezember 2015 verlängert. So lautet der Beschluss der Intendantinnen und Intendanten auf ihrer Sitzung in Potsdam.

Dazu die ARD-Vorsitzende Monika Piel: "Mit Rainald Becker haben wir einen erfahrenen Fernsehjournalisten in leitender Position im bundespolitischen Nachrichtenstudio der ARD - und einen Kenner auf dem Gebiet des Terrorismus. Auf diese Fachkenntnis können wir und die Zuschauerinnen und Zu­schauer nun auch künftig bauen."

Rainald Becker wird zudem als Stellvertreter von Chefredakteur Ulrich Deppendorf weiterhin Sendungen des "Bericht aus Berlin" moderieren, den Das Erste sonntags um 18:30 Uhr sendet. In der aktuellen Nachrichtenberichterstattung bearbeitet er die Themengebiete Bundespräsident, Bundestags- und Bundesratspräsident sowie Kanzleramt.

Als Hauptstadtkorrespondent der ersten Stunde berichtete Rainald Becker bereits ab 1999 aus dem damals neuen Nachrichtenstudio der ARD. Der Südwest­rundfunk hatte ihn bis 2006 nach Berlin in das Gemeinschaftsstudio entsandt, wo er drei Jahre später die Leitungsfunktion in Stellvertretung übernahm. Seit 2011 ist der SWR-Mann auch ARD-Terrorismusexperte.

Zu Beginn seiner journalistischen Karriere arbeitete Rainald Becker 1982 unter anderem für die WDR-Landesstudios in Düsseldorf und Köln als freier Fernsehjournalist. 1986 trat er ein Volontariat beim Süddeutschen Rundfunk an, dem heutigen SWR. Dort war er zunächst Redakteur und Reporter, ab 1990 Reisekorrespondent für die Auslandsredaktion sowie Moderator. Fünf Jahre später leitete er stellvertretend die Weltspiegel-Redaktion. Im Anschluss an seine Zeit als Hauptstadtkorrespondent von 1999 bis 2006 übernahm Rainald Becker im März 2006 die Leitung der Weltspiegel-Redaktion des SWR und wurde stellvertretender Abteilungsleiter Fernsehen Ausland und Europa. Seine jetzige Position im ARD-Hauptstadtstudio übernahm der SWR-Journalist Anfang 2009.

Stand: Wed Sep 14 10:27:00 CEST 2011 Uhr

Darstellung: