Ulrich Wilhelm, ARD-Vorsitzender und Intendant des BR, zum neuen Medienstaatsvertrag: "Medienstaatsvertrag ist echter Meilenstein"

Ulrich Wilhelm. | Bildquelle: BR/Ralf Wilschewski

ARD-Stellungnahme

Ulrich Wilhelm, ARD-Vorsitzender und Intendant des BR, zum neuen Medienstaatsvertrag

Ulrich Wilhelm, ARD-Vorsitzender und Intendant des BR, zum neuen Medienstaatsvertrag:

"Aus Sicht der ARD ist der heute beschlossene Medienstaatsvertrag ein echter Meilenstein, der den Anforderungen des digitalen Medienwandels Rechnung trägt. Besonders erfreulich für die föderale ARD ist, dass der must-carry-Status für die Dritten Programme auch außerhalb des jeweils eigenen Sendegebiets grundsätzlich erhalten bleibt. Die Dritten Programme leisten einen maßgeblichen Beitrag zur regionalen Vielfalt in unserem Land und sind gleichzeitig von der Allgemeinheit finanziert. Ausdrücklich begrüßen wir zudem die Festlegungen zur Plattformregulierung. So werden unter anderem ein diskriminierungsfreier Zugang zu Plattformen aller Art und die privilegierte Auffindbarkeit vielfaltsrelevanter Inhalte sichergestellt."

Stand: 05.12.2019, 16.45 Uhr

Darstellung: