"ARD-Trend 2017": Das Erste ist das Beste

Junge Frau sitzt mit Fernbedienung vor einem Fernsehgerät. | Bildquelle: colourbox.de

Bildquelle: colourbox.de

ARD-Pressemeldung

"ARD-Trend 2017": Das Erste ist das Beste

Das Erste ist aus Sicht des Publikums das qualitativ beste Fernsehprogramm in Deutschland. Das ergibt die aktuelle, repräsentative Untersuchung "ARD-Trend 2017" auf der Basis von 3026 mündlichen Interviews. 23 Prozent der vom Münchner Kantar Institut im November/Dezember 2017 Befragten stellen dem ARD-Gemeinschaftsprogramm dieses Qualitätszeugnis aus. 15 Prozent nennen das ZDF, zwölf Prozent RTL und acht Prozent die Dritten Programme der ARD als Sender mit der besten Qualität.

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Die Ergebnisse aus dem "ARD-Trend 2017" geben uns Klarheit darüber, was das Publikum am Ersten besonders schätzt. Das neue Gütesiegel der Bevölkerung als qualitativ bestes, am wenigsten verzichtbares und noch dazu beliebtestes Programm sind eine Bestätigung für den eingeschlagenen Weg. Das Erste steht für Qualität und Relevanz."

Die gründlichsten Berichte und die sachkundigsten Korrespondenten

Der "ARD-Trend 2017" gibt auch Aufschluss über die einzelnen Qualitätskriterien des Publikums. Nach dem Urteil der Befragten bringt Das Erste die ausführlichsten und gründlichsten Berichte über die Tagesereignisse und bietet den schnellsten Überblick über das Wichtigste vom Tage. Mehr als die Hälfte der Befragten informieren sich zuerst im Ersten, wenn etwas Wichtiges passiert ist. Kein anderes Fernsehprogramm ist so prägend für die politische Meinungsbildung und stößt aus Zuschauersicht mehr bedeutende gesellschaftliche Diskussionen an. Auch das Interesse am politischen Geschehen fördert das ARD-Gemeinschaftsprogramm am meisten. Es bringt die besten Auslandsberichte und hat die sachkundigsten Korrespondenten. Das Erste wird wie kein anderes Programm als unverzichtbarer Bestandteil der Kultur hierzulande angesehen.

Wenn man sich für einen Sender entscheiden müsste, würden 21 Prozent der Deutschen – genauer: der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren – Das Erste wählen. Kein anderer Sender erreicht diese hohe Wertschätzung. 15 Prozent der Befragten würden sich für RTL entscheiden, 14 Prozent für das ZDF, zehn Prozent für die Dritten und acht Prozent für ProSieben. Andere Sender erreichen Werte von einem bis vier Prozent. Die öffentlich-rechtlichen Sender (52 %) sind dabei deutlich weniger verzichtbar als die kommerziellen Anbieter (45 %).  Das Erste und das ZDF machen nach Ansicht der Befragten die anspruchsvollsten Programme und werden als besonders glaubwürdig eingeschätzt.

Kompetenz von Politik bis Sport und Kultur

Die höchste Kompetenz aller Sender wird dem Ersten in 15 von 30 Programmsparten zugewiesen: bei den Nachrichten, politischen Talkshows, den Politikmagazinen und Reportagen, Sportsendungen, Kulturmagazinen, Ratgeber- und Wissenssendungen. Auch in den Genres Krimi, Serien – darunter Krankenhaus- und Arztserien, Familien- und Unterhaltungsserien –, Volks- und Schlagermusik liegt Das Erste im Ranking  vorn. Gleichauf mit dem ZDF bietet Das Erste gemäß der Studie die besten deutschen Kino- und Fernsehfilme sowie die besten Wirtschaftsmagazine an. Das Frühstücksfernsehen wird im Ersten ebenso geschätzt wie das im ZDF und bei Sat.1.

Mehr zum ARD-Trend 2017 im Pressedienst Das Erste zum Download.

Stand: Wed Feb 07 11:00:00 CET 2018 Uhr

Darstellung: