Fernsehen

Startseite der Elektronischen Programmvorschau (EPG) für HbbTV. | Bildquelle: RBB / ARD Digital

Fernsehen

Alle ARD-Programme, also Das Erste, die Dritten, die Zusatzprogramme Tagesschau24, ONE und ARD-alpha sowie die Partnerprogramme 3sat, ARTE, KiKA und PHOENIX, werden digital im DVB-Verfahren ausgestrahlt. Welche Programme Sie empfangen können, in welcher digitalen Qualität (Standard oder HDTV) und mit welchen Zusatzangeboten (Teletext / HbbTV) ist abhängig von der Empfangsart und dem Fernsehgerät.

Satellitenempfang (DVB-S)

Mit einer digitalen Satellitenanlage und entsprechendem DVB-S2-Receiver empfangen Sie bundesweit sämtliche ARD-Programme. Mit einem HD-fähigen TV-Gerät haben Sie zudem die Möglichkeit, kostenfrei Das Erste, Bayerisches Fernsehen, hr-fernsehen, MDR FERNSEHEN, NDR Fernsehen, rbb Fernsehen, SWR/SR Fernsehen, WDR Fernsehen, die Partnerprogramme 3sat, ARTE, KiKA und PHOENIX sowie tagesschau 24 und ONE in HD zu empfangen, also in hochauflösenden Bildern und mit Mehrkanal-Ton.

Antennenempfang (DVB-T H2)

Das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD ist am 29. März 2017 in vielen Regionen gestartet. Es bietet mehr überregionale und regionale Programmauswahl und das in der bestmöglichen technischen Qualität, mit Full-HD. Für den kostenfreien Empfang der ARD-Programme benötigen sie lediglich einen DVB-T2 HD-fähigen Receiver. DVB-T2 HD ist sowohl stationär als auch portabel nutzbar. Die Umstellung der weiteren Regionen auf DVB-T2 HD erfolgt Ende 2017 sowie im Jahresverlauf 2018.

Kabelempfang (DVB-C)

Mit einem digitalen Kabelanschluss und entsprechendem DVB-C-Receiver empfangen Sie bei den meisten Kabelnetzbetreibern ein umfangreiches ARD-Programmangebot. Mit einem HD-fähigen TV-Gerät haben Sie zudem die Möglichkeit, viele Programme der ARD in HD zu empfangen. Informieren Sie sich bei Ihrem Kabelnetzbetreiber über das Angebot weiterer ARD-Programme in HD.

Fernsehen über Internet (Browser oder IPTV)

Sie können direkt im Internet-Browser die Livestreams des Ersten sowie der Landesrundfunkanstalten und die Angebote der ARD Mediathek abzurufen. Zudem bieten mittlerweile die meisten Internet-Provider - ähnlich wie die Kabelnetzbetreiber - den Empfang der ARD-Programme direkt über ihr Leitungsnetz an (IPTV). Mit einem HD-fähigen TV-Gerät haben Sie zudem die Möglichkeit, viele ARD-Programme in HD zu empfangen. Informieren Sie sich bei Ihrem IPTV-Anbieter über das Angebot weiterer ARD-Programme in HD.

Analoge Fernsehausstrahlung beendet

Seit dem 30. April 2012 verbreitet die ARD ihre Programme nur noch in digitaler Form. Einige Kabelnetzbetreiber bieten auch weiterhin die die analoge TV-Übertragung an. Informieren Sie sich bei Ihrem Kabelnetzbetreiber über die künftige analoge Verfügbarkeit der ARD-Programme.

Stand: Fri Oct 27 00:00:00 CEST 2017 Uhr

Darstellung: