Ausbildung in der ARD

Eine junge Frau mit Filmkamera. | Bildquelle: RBB / Oliver Ziebe

Ausbildung in der ARD

Jährlich über 4.000 Ausbildungsverhältnisse in der ARD

Sowohl in Umfang als auch in Qualität leistet die ARD in der Ausbildung junger Menschen seit vielen Jahren einen besonderen Beitrag. Im Jahr 2012 beschäftigten die ARD-Sender über 4.000 junge Menschen als Auszubildende, Volontäre, Trainees und Praktikanten. Die Kosten dafür lagen für die Landesrundfunkanstalten bei rund 14 Millionen Euro.

Der demografische Wandel in Deutschland sorgt seit einigen Jahren auf dem Ausbildungsmarkt für eine gravierende Trendwende: Zunehmend konkurrieren die Arbeitgeber um Auszubildende und es ist davon auszugehen, dass sich diese Entwicklung fortsetzen und verschärfen wird. Die interne Ausbildung ist für die ARD-Sender daher ein unverzichtbarer Teil der Nachwuchssicherung und Personalentwicklung.

Mit einer Vielzahl von Traineeausbildungen und einem stärkeren Engagement bei dualen Studiengängen entwickeln die Landesrundfunkanstalten der ARD die Ausbildungsformen für hochqualifizierte Berufe im technischen und kaufmännischen Bereich weiter. Dabei ist der ARD die Förderung von Mädchen und Frauen in technischen Berufen ein besonderes Anliegen.

Auszeichnungen für die Qualität der Ausbildungen

Neben den eigenen Ausbildungsstandards der ARD-Sender sind auch Beurteilungen von außen wichtig, um die Ausbildungsqualität einzuschätzen. Das Zeugnis der ARD fällt gut aus: Jedes Jahr werden Auszubildende der ARD-Landesrundfunkanstalten von Industrie- und Handelskammern sowie von den Handwerkskammern als Jahrgangsbeste ausgezeichnet und die Sender selbst als besonders gute Ausbildungsbetriebe bewertet.

ARD größter journalistischer Ausbilder

Mit ihren Programmvolontariaten behauptet die ARD jährlich ihre Rolle als größter journalistischer Ausbilder in Deutschland. Die meisten journalistischen Volontäre werden nach der Ausbildung als feste oder freie Mitarbeiter von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten übernommen. Bewährt hat sich auch die trimediale Ausbildung der Journalisten. Ergänzt wird diese Form der Ausbildung durch Volontariate in weiteren Bereichen wie zum Beispiel Dokumentation und Recherche.

Ausbildungen nach dem Berufsbildungsgesetz

Die ARD bietet viele verschiedene Berufsfelder, vom Mediengestalter/-in bis hin zum/zur IT-Systemelektroniker/-in. Die einzelnen Ausbildungs-Webseiten der ARD-Landesrundfunkanstalten geben eine guten Überblick über den Umfang des Angebots.

Praktika

Um interessierte junge Menschen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu gewinnen, bieten die Landesrundfunkanstalten zahlreiche Praktika. Dabei legen die ARD-Sender Wert darauf, Praktikanten gezielt nach Interessen und Fähigkeiten auszuwählen und sie intensiv zu betreuen. Die Qualität der Praktika ist wichtiger als die Quantität. Die Rundfunkanstalten werden auch weiterhin zahlreiche Schülerpraktika vergeben, um junge Menschen schon früh für die Arbeit in öffentlich-rechtlichen Sendern zu begeistern.

 

Mehr Informationen zu diesem Thema finden sich auch auf den Ausbildungsseiten der einzelnen ARD-Landesrundfunkanstalten (siehe rechte Spalte).

Stand: 23.10.2013, 11.00 Uhr

Ausbildungsverhältnisse im Verlauf 2012
  Männlich Weiblich Gesamt
Programmvolontäre 122 175 297
Weitere Volontäre und Trainees 42 116 158
Praktikanten 882 1.599 2.481
Auszubildende nach dem BBiG* 522 609 1.131
Summen 1.568 2.499 4.067
Schülerpraktikanten 1.217 1.511 2.728
* alle Auszubildenden nach Berufsbildungsgesetz, die im Laufe des Jahres 2012 in einem Ausbildungsverhältnis standen inkl. derer, die vor dem 31.12.2012 die Ausbildung beendet haben.

Stand: 22.10.2013

Ausbildungskosten in der ARD 2012*
  BR HR MDR NDR RB RBB SR SWR WDR Gesamt
Ausgaben in T€ 1.960 1.380 1.039 2.578 105 500 363 2.516 3.709 14.150
* Die Ausbildungskosten enthalten die Vergütungen für Auszubildende, Volontäre und Praktikanten p. a., Stand 2012.

Stand: 22.10.2013

Ausbildungsverhältnisse nach dem BBiG* (Stand: Ende 2012)
Berufsgruppen BR HR MDR NDR RB RBB SR SWR WDR Gesamt
Kaufmännische Berufe 45 51 39 78 5 24 4 40 66 352
Medienberufe** 34 14 17 64 0 12 5 35 47 228
Gewerblich-technische Berufe 15 20 1 30 0 11 7 16 61 161
Handwerkliche Berufe 0 5 0 1 0 0 0 3 36 45
Duale Studiengänge 6 1 0 2 0 0 2 21 0 32
Andere 1 0 0 0 0 0 0 2 9 12
Summen 101 91 57 175 5 47 18 117 219 830
* Berufsbildungsgesetz
**Mediengestalter, Film- und Videoeditoren

Stand: 22.10.2013

Anzahl der Volontäre* und Praktikanten** 2012
  BR HR MDR NDR RB RBB SR SWR WDR Summe
Volontäre Programm 36 14 29 72 12 16 7 71 40 297
Weitere Volontäre und Trainees 14 16 0 35 0 5 1 18 69 158
Praktikanten 356 198 248 305 95 174 117 473 515 2.481
Gesamt 406 228 277 412 107 195 125 562 624 2.936
* Bei manchen Rundfunkanstalten inkl. Orchester-, Marketing- und Dokumentationsvolontäre und Trainees.
** In den Rundfunkanstalten werden z. T. unterschiedliche Begriffe benutzt. In diesem Jahresbericht steht "Praktikant" auch für "Hospitant", "Vorpraktikant". Der Begriff Praktikant beinhaltet aber nicht den des "Schülerpraktikanten". Alle Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse sowie viele Oberstufenschüler haben die Pflicht, im Rahmen ihres Schulunterrichts als Schülerpraktikanten jeweils für 2 - 3 Wochen in die verschiedensten Betriebe zu gehen, um erste Erfahrungen im Arbeitsleben zu machen. Auch öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten nehmen Schülerpraktikanten auf. Schülerpraktikanten werden statistisch in diesem Bericht getrennt von den übrigen Praktikanten erfasst.  

Stand: 22.10.2013

Anzahl der Schülerpraktikanten 2012
  BR HR MDR NDR RB RBB SR SWR WDR Summe
Männlich 215 127 33 261 11 72 24 208 266 1.217
Weiblich 412 113 60 227 5 59 30 310 295 1.511
Gesamt 627 240 93 488 16 131 54 518 561 2.728

Stand: 22.10.2013

Darstellung: