Transparenz: Image der Fernsehprogramme

eine Vielzahl unterschiedlicher Fernsehbildschirme. | Bildquelle: colourbox.de

Bildquelle: colourbox.de

ARD-Trend 2000 bis 2015: Das Image der Fernsehsender im Zeitvergleich

Repräsentative Messung zum Senderimage

Der ARD-Trend ist keine Quoten-Messung. Denn die "Quote" ist eine Momentaufnahme, die die Frage beantwortet, wie viele Menschen zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Fernsehsendung eingeschaltet haben. Beim ARD-Trend geht es hingegen um die Bewertung des gesamten Senders durch die Zuschauer, also um das Image. Und zwar im Verlauf eines ganzen Jahres. Zu den Fernsehsendern, die für den ARD-Trend abgefragt werden, gehören neben dem Ersten auch das ZDF und die großen Privatsender. Jedes Jahr steht damit aufs Neue das Image dieser Sender auf dem Prüfstand.

Vorgehensweise beim ARD-Trend

Einmal im Jahr führt das unabhängige Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag der ARD eine Repräsentativbefragung durch, bei der 3.000 Menschen in Deutschland um ihre Meinung gebeten werden. Die Meinungsforscher wollen dabei wissen, wie es z. B. um die Glaubwürdigkeit der Fernsehsender steht, für wie umfassend ihre Berichterstattung gehalten wird und wie die Nutzer die Korrespondenten sowie die Informations-, Politik- und Talksendungen beurteilen.

Hohe Zustimmungswerte für das Erste

Diese Frage hat TNS Infratest den rund 3.000 an der Umfrage beteiligten Menschen gestellt:

"Man kann ja über einen Sender verschiedene Dinge sagen. (...) Bitte sagen Sie uns, inwieweit Sie diesen Aussagen zustimmen."

Hier die Ergebnisse für den Zeitraum 2000 bis 2015, bzw. 2004 bis 2015:

logo
logo
logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo
  • logo

Fakten zum ARD-Trend 2015

Methode: mündlich-persönlich (CAPI), Face-to-Face-Befragung

Erhebungszeitraum: 9. November bis 8. Dezember 2015

Grundgesamtheit: deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren

Anzahl Interviews: 3.135

Institut: TNS Infratest, München

Stand: Mon Feb 15 12:00:00 CET 2016 Uhr

Darstellung: