ARD-Nachtkonzert

Logo der »ARD-Hitnacht«. | Bildquelle: SR

Zweites Nachtprogramm im Hörfunk der Landesrundfunkanstalten, gestartet am 2. 3. 1980 als Angebot für Liebhaber klassischer Musik und Alternative zur Leichten Musik des ersten Nachtprogramms, zunächst jede Nacht von 0.05 bis 2.00 Uhr gesendet, ab 1985 schrittweise bis 6.00 Uhr morgens verlängert.

Bis zur Jahresmitte 2011 produzierten die Landesrundfunkanstalten das Angebot im turnusmäßigen Wechsel, am 4. 7. 2011 übernahm BR-KLASSIK federführend die Nachtversorgung der ARD-Kulturwellen und gestaltet und präsentiert seither täglich das ARD-Nachtkonzert.

Das Nachtkonzert wird mit Nachrichten um 2.00, 4.00 und 5.00 Uhr komplett oder zeitweise über die Frequenzen von Bayern 2, BR-KLASSIK, hr2-kultur, MDR FIGARO, MDR KLASSIK, NDR Kultur, Kulturradio (RBB), SR 2 KulturRadio, SWR2 und WDR 3 ausgestrahlt.

Moderatorin. | Bildquelle: BR/Silke von Walkhoff

Anna Greiter moderiert u.a. das »ARD-Nachtkonzert«.

Zur Startseite des

Darstellung: