ARD-Vorabendprogramm

ARD-Vorabendprogramm

Logo Heiter bis tödlich. | Bildquelle: ARD

Im Sprachgebrauch der ARD die werktägliche vorabendliche Sendefläche auf der ersten Fernseh-Senderkette, historisch betrachtet die dritte Fläche nach dem Hauptabend- und dem Nachmittagsprogramm.

Seit dem Start der Fernseh-Regionalprogramme in den 50er Jahren wurde diese Fläche mit drei Elementen gefüllt: regionalen Informations- und Unterhaltungssendungen, Werbung und einem mehr und mehr von Serien geprägten unterhaltenden Werbe-Rahmenprogramm.

Bis Ende 1992 war das Vorabendangebot regional in zuletzt zehn Einzelprogramme aufgeteilt, die selbst gleiche Serienfolgen zu unterschiedlichen Zeitpunkten anboten. Seit 1993 ist es »harmonisiert«, d. h. bundesweit auf ein Schema festgelegt, und damit abgesehen von den regionalen Kurzinformationen ein einheitliches Programm, in dem Werbung sowohl national als auch regional geschaltet werden kann.

Sendezeit: montags bis freitags, von 17.43 bis kurz vor 20.00 Uhr. Samstags zeigt die »Sportschau« seit 9. 8. 2003 zwischen 18.10 und 19.45 Uhr, unterbrochen durch eine »Tagesschau«-Kurzausgabe, Berichte über die Fußball-Bundesliga. In der spielfreien Zeit läuft nach der »Sportschau« zwischen 18.45 und 19.44 eine Vorabendserie. Die längeren Regionalsendungen – zuletzt »buten un binnen« (Radio Bremen) Anfang 2005 – sind im Zuge der allmählichen Harmonisierung in die Dritten Fernsehprogramme abgewandert.

Aktuell laufen u.a. Serien wie das »Großstadtrevier«, »In aller Freundschaft – die jungen Ärzte«, das Spin-off der Krankenhausserie »In aller Freundschaft«, »Morden im Norden« sowie die Quizformate »Gefragt – gejagt?« und »Quizduell«.

Der Bedeutung des Vorabendprogramms für die Finanzierung aus Rundfunkwerbung trägt die ARD nicht zuletzt dadurch Rechnung, dass sie beim zuständigen nebenamtlichen Koordinator eine ARD-Gemeinschaftsredaktion eingerichtet hat, die sich um die Serienangebote in diesem Programm kümmert.

»Gefragt – gejagt«. | Bildquelle: ARD/ Markus Hertrich

»Gefragt – gejagt»: Moderator Alexander Bommes am 4.11.2016  mit den Kandidaten Daniel Shaltookchi, Claus Peter Simon, Holger Wockenfuß und Mario Kösslin.

»Gefragt – gejagt«. | Bildquelle: ARD/ Markus Hertrich
»Quizduell« mit Jörg Pilawa . | Bildquelle: ARD/Georges Pauly
»Großstadtrevier«, XXIX. Staffel, Folge 390 »Offene Rechnungen« am 21.03.16 im Ersten. | Bildquelle: ARD/Thorsten Jander
»Großstadtrevier«, 23. Staffel, Folge 291 »Landpartie – Eine Frage der Ehre«, am 14.4.2014 im Ersten.. | Bildquelle: ARD/Thorsten Jander
Darstellung: