ASTRA

ASTRA

Logo ASTRA. | Bildquelle: ASTRA

Bezeichnung für Medium-Power-Satelliten der privaten Luxemburger Betreibergesellschaft SES ASTRA (SES steht für Société Européenne des Satellites), deren Muttergesellschaft SES GLOBAL seit 2001 einer der weltweit größten Satellitenbetreiber ist.

Die aus deutscher Sicht interessanten, bei 19,2 Grad Ost im Orbit stationierten Satelliten – derzeit ASTRA 1 KR, ASTRA 1 L, ASTRA 1 M und ASTRA 1 N – haben eine weiteste Ausleuchtzone, die von Norwegen bis Südspanien und von Irland bis Polen reicht. Via ASTRA verbreitete Radio- und Fernsehprogramme können in Deutschland schon mit relativ kleinen Parabolantennen direkt empfangen werden.

Die Reichweite der Satelliten betrug in Deutschland Ende 2014 etwa 17,6 Mio Haushalte. Das ASTRA-System hat sich Anfang der 90er Jahre gegen Konkurrenten wie Kopernikus und TV-Sat auf dem hiesigen Markt durchgesetzt. Seit 1997 bietet es auch die Möglichkeit, TV-Programme in digitaler Form zu verbreiten. Bereits seit 1995 bestand mit ASTRA Digital Radio (ADR) eine entsprechende Möglichkeit zur Ausstrahlung von Hörfunkprogrammen zur Verfügung. Ab 2005 wurden erste Programme in hochkonvertiertem HDTV über DVB-S2 gesendet.

ARTE sendet seit Juli 2008 als eines der ersten Vollprogramme in hochauflösender Fernsehnorm. Am 12. 2. 2010 starteten ARD und ZDF gemeinsam den Regelbetrieb der Vollprogramme Das Erste HD und ZDF HD. Seit Ende 2009 bzw. Anfang 2010 verbreiten auch mehrere private Anbieter ihre HD-Programme über die verschlüsselte und kostenpflichtige ASTRA-Plattform HD+.

Die ARD-Anstalten nutzen seit dem 30. 4. 2012 nur noch die digitalen Möglichkeiten der ASTRA-Satelliten. Die analoge Ausstrahlung sämtlicher TV-Programme sowie die Hörfunk-Übertragung im ADR-Verfahren wurden zu diesem Termin eingestellt. Alle Fernseh- und Radioprogramme der ARD, des ZDF und des Deutschlandradios werden seither im DVB-S(2)-Verfahren übertragen.

Die Dritten Programme sowie die Partnerprogramme 3sat, KiKA und PHOENIX sind ebenfalls in HD empfangbar. Der ARD stehen vier HD-Transponder zur Verfügung.

Modell des Satelliten ASTRA 1KR. | Bildquelle: SES-ASTRA

Modell des Satelliten ASTRA 1E

Modell des Satelliten ASTRA 1KR. | Bildquelle: SES-ASTRA
Satellit ASTRA 1KR. | Bildquelle: SES-ASTRA
Beam (Footprint) des Satelliten ASTRA 1KR. | Bildquelle: SES-ASTRA
Parabolantenne für den individuellen Satellitenempfang. | Bildquelle: SES-ASTRA
Darstellung: