ARD Bericht zu Leitlinien und Telemedien

Telemedienkonzepte. | Bildquelle: ARD

ARD Pressemeldung

ARD Bericht zu Leitlinien und Telemedien

Zum zweiten Mal hat die ARD auch zu den Telemedien (Onlineangeboten) Bericht und Leitlinien vorgelegt. Dazu gab es intensive Vorberatungen mit den Aufsichtsgremien.

Die Qualität der Telemedien wurde gesteigert, Interaktionsangebote und die Multiverfügbarkeit der Inhalte verbessert. Insbesondere die Mediatheken und die mobilen Angebote - wie z.B. von tagesschau.de und sportschau.de - sind in den vergangenen beiden Jahren auf eine immer größere Resonanz gestoßen. Social TV und Social Radio, die Verknüpfung von Liveberichterstattung in Fernsehen und Hörfunk mit sozialer Kommunikation im Netz in den Mediatheken, wird immer populärer.

Boudgoust: "ARD-Angebote sind verlässliche Quelle im Internet"

Bei Information, Sport, Kultur, Wissen und Bildung lag der Schwerpunkt der Berichterstattung auf der Sicherung der Vielfalt. Der für Online federführende Intendant des SWR, Peter Boudgoust: "Angesichts der Dynamik des digitalen Medienmarktes sowie der verstärkten Konzentration und Globalisierung kommt unseren Telemedienangeboten eine besondere Funktion zu. Sie sind die verlässliche Quelle im Internet, sowohl in Bezug auf die journalistische Qualität und Vielfalt, als auch in Fragen des Datenschutzes."

Bericht und Leitlinien werden Ende des Jahres veröffentlicht

Die Leitlinien enthalten Aussagen zu den Schwerpunkten in der Berichterstattung in den nächsten beiden Jahren, zur Entwicklung der mobilen Empfangbarkeit der Mediatheken, der Verbesserung der Kommunikationsangebote und dem Dialog mit den Nutzern sowie zur besseren Ansprache der jüngeren Zielgruppen.

Bericht und Leitlinien zu den Telemedien werden am Ende des Jahres auf www.intern.ARD.de veröffentlicht.

Stand: 28.11.2012, 00.00 Uhr

Darstellung: