ARD und ZDF übertragen Silvesterkonzert in Zukunft abwechselnd

Dirigent Sir Simon Rattle mit den Berliner Philharmonikern. | Bildquelle: rbb / Monika Rittershaus / Berliner Philharmoniker

ARD Pressemeldung

ARD und ZDF übertragen Silvesterkonzert in Zukunft abwechselnd

Berliner Philharmoniker und ARD verlängern ihre Zusammenarbeit beim Silvesterkonzert bis 2018

ARD und ZDF haben sich auf eine jährlich abwechselnde Ausstrahlung des Silvesterkonzertes aus Berlin (ARD) und Dresden (ZDF) geeinigt. Eine Überschneidung der Silvesterkonzertübertragungen in den öffentlich-rechtlichen Fernsehprogrammen wird damit in Zukunft vermieden. Das traditionelle Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker wird ab 2012 alle zwei Jahre im Ersten ausgestrahlt. Die Zusammenarbeit der Berliner Philharmoniker mit der ARD wurde bis 2018 verlängert.

Silvesterkonzert 2012 unter Leitung von Sir Simon Rattle

Im Mittelpunkt des vom Rundfunk Berlin-Brandenburg für das Erste übertragenen Silvesterkonzerts 2012 unter der Leitung des Chefdirigenten Sir Simon Rattle stehen u.a. Tänze von Antonin Dvořák und Johannes Brahms. Solistin des Abends ist die italienische Mezzosopranistin Cecilia Bartoli mit ausgewählten Arien von Georg Friedrich Händel.

Herres: "Eine wunderbare Nachricht für unsere Zuschauer"

Der Programmdirektor von Das Erste, Volker Herres. | Bildquelle: ARD/Thorsten Jander

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Die Fortsetzung der Live-Übertragung des traditionellen Silvesterkonzertes der Berliner Philharmoniker im Ersten bis 2018 ist eine wunderbare Nachricht für unsere Zuschauer. Ich freue mich auch, dass es ARD und ZDF gelungen ist, künftig die zeitliche Überschneidung zweier Silvesterkonzerte zu vermeiden. Für das Erste ist die weitere Zusammenarbeit mit den musikalischen Botschaftern Deutschlands ein großer Gewinn."

Stand: 21.09.2012, 15.31 Uhr

Darstellung: