BLICKPUNKT DEUTSCHLAND: Eine Dokumentar-Initiative der ARD

Seitenansicht auf eine Filmkamera. | Bildquelle: colourbox.de

Bildquelle: colourbox.de

ARD Pressemeldung

BLICKPUNKT DEUTSCHLAND: Eine Dokumentar-Initiative der ARD

Gesucht: Dokumentarisches Highlight für die Primetime

Die ARD und Das Erste setzen mit einer Dokumentar-Initiative neue Impulse für Dokumentationen und Dokumentarfilme in Deutschland. Unter dem Thema "BLICKPUNKT DEUTSCHLAND: total – halbtotal – nah" lädt die ARD zu einem Pitch ein: Gesucht wird ein hochwertiges und kreatives dokumentarisches Highlight für einen Primetime-Sendeplatz im Ersten. Produzenten sind aufgerufen, ihre Konzepte und Ideen für diesen Sondersendeplatz einzureichen.

Piel: "ARD ist herausragender Förderer von Dokumentationen"

Dazu die ARD-Vorsitzende Monika Piel: "In der deutschen Medienlandschaft sind Das Erste und die ARD mit ihren Landesprogrammen die herausragenden Förderer von Fernsehdokumentationen und ambitionierten Dokumentarfilmen. Mit der Ausschreibung 'BLICKPUNKT DEUTSCHLAND' möchte die ARD dieses Engagement fortsetzen und ein wegweisendes Dokumentarprojekt in öffentlich-rechtlicher Qualität verwirklichen."

Gesucht wird ein ganz besonderer Blick auf Deutschland

Ob Dokumentarfilm, Dokudrama, investigative Dokumentation, historischer Blick, Zukunftsvision, Kulturdokumentation, Naturfilm, Spurensuche oder Wissenschaftskrimi – gesucht wird in 90 Minuten oder in zweimal 45 Minuten ein ganz besonderer Blick auf Deutschland, der mit seinem spannenden Stoff und seiner erstklassigen Machart das Publikum überzeugt und für Gesprächsstoff sorgt. Das Thema kann innovativ, klassisch oder auch sehr persönlich erzählt werden, mit großen Bildern oder in intimen Momenten – eben DEUTSCHLAND total, halbtotal oder nah.

Baumann: "Dokus sind wesentlicher Bestandteil im Ersten"

"Mit diesem Pitch möchten wir einen Akzent setzen: Dokumentationen sind ein wesentlicher, profilbildender Bestandteil im Ersten. Für einen Primetime-Sendeplatz bedarf es Filmen mit Strahlkraft und Gesprächswert, die im Idealfall multimedial sind. Der Wettbewerb soll den besten prämieren und zugleich richtungsweisend sein für den Anspruch, den wir an eine solche Dokumentation zur besten Sendezeit im Ersten anlegen", so der ARD-Chefredakteur und Koordinator für Politik, Gesellschaft und Kultur, Thomas Baumann.

Präsentation der Gewinner auf der Berlinale 2013

Geplant ist, den oder die Gewinner der Ausschreibung im Rahmen des ARD-Empfangs TOP OF THE DOCS auf der Berlinale am 13. Februar 2013 in Berlin zu präsentieren. Zu diesem Anlass wird die ARD auch weitere Highlights aus dem Genre Dokumentation der Sender vorstellen.

Stand: 08.10.2012, 00.00 Uhr

Darstellung: