Rainald Becker wird neuer ARD-Chefredakteur

Rainald Becker. | Bildquelle: ARD-Hauptstadtstudio/Thomas Kierok

ARD Pressemeldung

Rainald Becker wird ARD-Chefredakteur

Thomas Baumann wechselt ins Hauptstadtstudio Berlin

Rainald Becker wird ARD-Chefredakteur sowie ARD-Koordinator Politik, Gesellschaft und Kultur. Thomas Baumann, der diese Aufgabe derzeit inne hat, übernimmt die Position von Rainald Becker und wechselt ins ARD-Hauptstadtstudio Berlin. Dort wird er stellvertretender Chefredakteur Fernsehen und stellvertretender Studioleiter. Der Wechsel findet vorbehaltlich der Gremienzustimmung 2016 statt.

Rainald Becker ist bekannt aus dem "Bericht aus Berlin"

Den Zuschauerinnen und Zuschauern ist Rainald Becker (55) unter anderem als einer der Moderatoren des "Bericht aus Berlin" und akzentuierter Kommentator in den "Tagesthemen" bekannt. Becker begann seine Karriere 1982 als Fernsehjournalist beim WDR und wechselte 1986 als Innenpolitikredakteur zum damaligen SDR nach Stuttgart. Ab 1990 arbeitete er in der Auslandsredaktion des SDR, ab 1993 als leitender Redakteur und Moderator. Von 1995 bis 1999 war er stellv. Leiter der Weltspiegelredaktion in Stuttgart. Von 1999 bis 2006 arbeitete Rainald Becker als Fernsehkorrespondent im ARD-Hauptstadtstudio Berlin, bevor er als stellvertretender Abteilungsleiter Fernsehen Ausland und Europa sowie Leiter der Redaktion Weltspiegel zum SWR zurückkehrte. Seit 2009 arbeitet Becker als stellvertretender Chefredakteur Fernsehen im ARD Hauptstadtstudio Berlin.

Thomas Baumann war seit Juli 2006 Chefredakteur

Thomas Baumann (54) ist seit Juli 2006 ARD-Chefredakteur und ARD-Koordinator Politik, Gesellschaft und Kultur. Bei zahllosen Wahlsendungen, "Brennpunkt"-Ausgaben und der Moderation von "Farbe bekennen" hat er sein besonderes journalistisches Gespür unter Beweis gestellt. Die journalistischen, planerischen sowie administrativen Herausforderungen im ARD Hauptstadtstudio Berlin kennt er bestens, da er bereits von 1998 bis 2006 stellvertretender Chefredakteur Fernsehen war. Davor leitete er von 1992 bis 1994 die Fernsehnachrichtenredaktion "MDR aktuell" in Dresden und bis 1998 war er als Auslandskorrespondent Leiter des ARD-Studios in Prag.

Stand: 22.04.2015, 11.00 Uhr

Darstellung: