Das Erste

Das Erste-Logo. | Bildquelle: ARD

Das Erste

Das ARD-Fernsehen war sprichwörtlich "Das Erste" in der deutschen Rundfunkgeschichte und blieb nach seinem Start länger als zehn Jahre konkurrenzlos. Die Eins sichert der ARD nicht nur den Spitzenplatz auf allen Fernbedienungen, sie ist das Gütesiegel schlechthin.

Sie steht gleichermaßen für Erfolg und Relevanz. Mittlerweile assoziieren Generationen von Zuschauern mit der Eins den Sender, den sie einschalten, wenn es drauf ankommt: Mit dem Ersten Programm verbindet das Fernsehpublikum Glaubwürdigkeit, Kompetenz und Anspruch. Das Erste ist das Programm, auf das die Deutschen am wenigsten verzichten wollen.

Aber dieses Image ist kein Selbstläufer, sondern eine Verpflichtung für die Zukunft. Mit einer neuen, zukunftsorientierten Programmstruktur – u.a. mit dem einheitlichen Beginn der "Tagesthemen" um 22.15 Uhr seit Herbst 2011 – unterstreicht das Erste seinen Anspruch, der Informationssender Nummer Eins zu sein und setzt ein klares Signal für den Mehrwert des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Das Erste hat 2010 einen allgemeinen und einen genrespezifischen Kanon von Qualitätskriterien für seine Programmangebote entwickelt und ermöglicht damit eine differenzierte qualitätsorientierte Programmbeurteilung.

Stand: Thu Dec 22 00:00:00 CET 2011 Uhr

Darstellung: