ARD Hörspieltage 2014

ARD Online Award '14

Hier sind Sie die Jury!

Der Publikumspreis wird im Netz entschieden

Der ARD Online Award wird vom Publikum im Internet vergeben. Über ein Online-Voting wählen die Hörerinnen und Hörer ihr Lieblingsstück im Internet. Das Stück mit den meisten Stimmen gewinnt. Aber Achtung! Sie haben nur eine Stimme!Bis zum 10.11., 23:59 Uhr sind alle zehn Stücke on demand verfügbar, drei von Ihnen auch zum Herunterladen. | mehr

ARD Online Award '14 - die Nominierten

Christine Nagel

Nach dem Verschwinden

Rimini Protokoll

Qualitätskontrolle

Catherine Milliken und Dietmar Wiesner

Bunyah

Esther Dischereit

Blumen für Otello

Björn Bicker

Urban Prayers

Bettina Erasmy

Chapters

Diskutieren Sie mit: Wie gefallen Ihnen die Nominierten für den ARD PiNball 2014?

Auch in diesem Jahr hat die Jury aus den Reihen der ARD-Hörspielmacher, des Deutschlandradios und des ZKM eine Auswahl der Besten getroffen. Bis zum 31. August konnten Hörspielmacherinnen und Hörspielmacher der sogenannten freien Szene ihre Wettbewerbsstücke hochladen. Die besten fünf sind nominiert. Am 31.10 geben wir bekannt, wen die Jury für preiswürdig hält. Bis dahin haben Sie das Wort! Die Autorinnen und Autoren freuen sich über Ihr Feedback!

Um eine leichtere Zuordnung zu ermöglichen beginnen Sie Ihren Kommentar am Besten mit "#Sommergras" oder "#ThiloSarrazinMonolog" oder "#DerBleistift" oder "#DasKaufhausAmMeer" oder "#Weekend".

Wir wünschen eine anregende Diskussion!

Stand: 14.10.2014, 23.04 Uhr

Preis der Publikumsjury

ARD Online Award

Preis für die freie Hörspielszene

ARD PiNball 2014

Preis der Kinderfachjury

Deutscher Kinderhörspielpreis

Rückblick: Die Highlights der ARD Hörspieltage 2013

Hörspieltage 2013

Bastian Pastewka im Interview. | Bildquelle: SWR Video

Interview

Comedian Bastian Pastewka über "Der Fall Temple"

Hörspieltage 2013

Jonas Bolle und Simon Kubat (re). | Bildquelle: ard Video

Interview

"Wir sind vom Rap geprägt"

Hörspieltage 2013

Robert Wilson beim Interview mit ARD Online. | Bildquelle: ARD Video

Interview mit Isabelle Huppert und Robert Wilson

"Im Radio ist man frei, sich Bilder vorzustellen"

Darstellung: