ARD Hörspieltage 2015

Festival für das Hörspiel

Die ARD Hörspieltage haben Zuwachs

Bei den ARD Hörspieltagen gibt es ab 2015 eine gravierende Neuerung: Auch die Schweiz und Österreich schicken ihre Hörspiele ins Rennen. Damit sind die deutschsprachigen öffentlich-rechtlichen Hörspielproduzenten komplett und die Wettbewerbe um attraktive Konkurrenten erweitert.

Publikum bei den ARD Hörspieltagen. | Bildquelle: Peter A. Schmidt

Der Zugewinn an Wettbewerbsbeiträgen schlägt sich auch auf das Rahmenprogramm nieder - zu entdecken ist zum Beispiel das "Schreckmüpfeli" vom Schweizer Radio. Eine Art akustisches Betthupferl - kein bisschen süß, dafür aber schön schaurig.

Ab 2015 sind also nicht mehr nur zehn, sondern zwölf Stücke im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe zu hören. Schön für das Publikum vor Ort und auch für das Publikum im Internet. Denn das Festival findet nicht nur in Karlsruhe, sondern auch online statt. Mit Videolivestreams, einer mit dem Festival fortschreitenden Multimedia-Reportage und Sendungen vom Geschehen, können auch all diejenigen dabei sein, die gerade woanders sind. Per Online-Voting geben Hörspielfans ihrem Lieblingsstück eine Stimme und bestimmen damit den Preisträger des ARD Online Award 2015.

Flankiert werden die Wettbewerbe von einer einzigartigen Mischung aus Hörspielvorführungen, Live-Inszenierungen, Diskussionen und Vorträgen, Konzerten und einer grandiosen "Nacht der Gewinner".

Jedes Jahr lockt das Hörspielfestival rund 10.000 Hörspielfans ins Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) und in die Staatliche Hochschule für Gestaltung (HfG) nach Karlsruhe. Einmal im Jahr wird Karlsruhe für fünf Tage zur "Hauptstadt des Hörspiels" (Jochen Hieber, "FAZ"). Das Festival gilt als die größte deutschsprachige Veranstaltung rund um Hörspiel und Sound-Art und findet 2015 zum 12. Mal statt.

Stand: Sun Aug 02 20:48:58 CEST 2015 Uhr

Darstellung: