As tears go by

Produktion: WDR 2011

As tears go by

Von Peter Freiberg

Die Stieftochter des berühmten Fernsehmoderators Thomas Brunner ist verschwunden. Er und seine Frau gehen von einem Verbrechen aus.

Heroinspritze. | Bildquelle: ARD.de

Brunner ist ein guter Freund von Staatsanwalt von Bruch, der seinen ganzen Einfluss geltend macht, um Druck auf den Ermittler Nadir Taraki und seine Abteilung auszuüben.

  •  Autor: Peter Freiberg
  •  Komponist: Rainer Quade
  •  Regisseurin: Claudia Johanna Leist
  •  Regieassistenz: Freya Hattenberger, Sascha von Donat
  •  Dramaturgin: Martina Müller-Wallraf
  •  Technische Realisation: Benedikt Bitzenhofer, Steffen Jahn
  •  Besetzung: Catja Riemann

Gleichzeitig geht Suttner, der bisherige Chef des Dezernats, in Pension. Gegen alle Erwartungen wird nicht sein Kollege Lenz zu seinem Nachfolger ernannt.

  • Mark Waschke: Nadir Taraki
  • Matthias Leja: Lenz
  • Tanja Schleiff: Leonore
  • Rudolf Kowalski: Suttner
  • Johanna Gastdorf: Koestner
  • Jens Wawrczeck: Krohn
  • Carmen Birk: Bunny
  • Nic Romm: Sascha
  • Julia Jäger: Karen Schönfeld
  • Nicki von Tempelhoff: Brunner

Während Nadir und seine Kollegen unter starkem inneren und äußeren Druck nach der Entführten suchen, taumelt ein verzweifeltes Junkie-Pärchen von Straftat zu Straftat, bis sich ihr Weg auf tragische Weise mit dem des entführten Mädchens kreuzt.

  • Johanna Bergmann: Hannah
  • Falilou Seck: Sharif
  • Navid Akhavan: Jo
  • Dustin Semmelrogge: Rolfsen
  • Michael Prelle: Wirt
  • Ercan Altun: Mann/Kneipe
  • Friederike Solak: Frau/Kneipe
  • Christian Tasche: Von Bruch
  • Martin Zuhr: Hasko

Stand: Thu Aug 08 00:00:00 CEST 2013 Uhr

Darstellung: