Bankraub: Der Fall Hypo Real Estate

das ARD radiofeature

Bankraub: Der Fall Hypo Real Estate

Von Peter Rothammer

Keyvisual- ARD radiofeature Bankraub: der Fall Hypo real Estate. | Bildquelle: WDR

Aus den Kulissen treten: Ein Banker aus München Arm in Arm mit einem Pfandbriefjongleur aus Dublin, ein Finanzminister, der in den Abgrund blickt, eine Kanzlerin, die Hand in Hand mit dem Chef der Deutschen Bank die “systemrelevante” Bank verstaatlicht. Hinzu gesellen sich: Eine geheimnisumwitterte Derivate-Händlerin, auf Krawall gebürstete Aktionäre in Nadelstreifen. Ermittelt wird: Wie das 100 Milliarden Euro tiefe Loch für den Steuerzahler gegraben wurde.

Im Wetterleuchten der Wirtschaftskrise wird hier aufgeklärt, wie die Hypo Real Estate zur Tellermine des deutschen Finanzmarktes mutieren konnte. Ein Finanzthriller.

Redaktion: Marita Knipper

Produktion: WDR 2010

Stand: Wed Nov 27 16:42:07 CET 2013 Uhr

Die Autoren

Dreyer und Marmit

Peter Rothammer. | Bildquelle: privat

Der gebürtige Oberpfälzer arbeitete nach dem Studium der Soziologie und Wirtschaftswissenschaften als Stadtentwicklungsplaner in Wuppertal, Amsterdam und Berlin. Im Deutschen Institut für Urbanistik leitete er die internationalen Städtevergleichsstudien.Nach einer einjährigen Weltreise stieß er 1980 als Radio- und Fernsehautor zur ARD, berichtete aus dem Libanon, Laos, Kirgistan, war mit Tierfilmern in der Serengeti unterwegs, überquerte mit dem Segelboot den Atlantik und wurde mit diversen Journalistenpreisen ausgezeichnet.Peter Rothammer lebt in München.

Stand: Thu Nov 28 10:40:23 CET 2013 Uhr

Literatur

  • Wolfgang Eichhorn/Dirk Sollte: Das Kartenhaus Weltfinanzsystem – Rückblick – Analyse – Ausblick, Frankfurt 2009 (Fischer Taschenbuch)
  • Deutscher Bundestag: Drucksache 16/14000, 18.9.2009 (HRE-Untersuchungsausschuss)
  • Satayit Das: Traders, Guns & Money – Knowns and unknowns in the dazzling world of derivatives, Harlow 2006 (FT Prentice Hall)
  • Claudia Honegger, Sighard Neckel, Chantal Magnin: Strukturierte Verantwortungslosigkeit – Berichte aus der Bankenwelt, Berlin 2010 (edition suhrkamp)
  • Leo Müller: Bankräuber – Wie kriminelle Manager und unfähige Politiker uns in den Ruin treiben, Berlin 2010 (Econ Verlag)
  • Leo Müller: Ackermanns Welt – Ein Tatsachenbericht, Reinbek 2006 (Rowohlt Verlag)
  • Udo Reifner: Die Geldgesellschaft – Aus der Finanzkrise lernen, Wiesbaden 2010 (Verlag für Sozialwissenschaften)
  • Andrew Ross Sorokin: Die Unfehlbaren, München 2010 (DVA-Sachbuch)
  • Bernd Schünemann (Hrsg): Die sogenannte Finanzkrise – Systemversagen oder global organisierte Kriminalität, Berlin 2010 (Berliner Wissenschaftsverlag)
  • Rene Zeyer: Zaster und Desaster – Neue Storys aus der Welt der Abzocker, Zürich 2010 (Orell Füssli Verlag)

Stand: Wed Nov 27 16:48:01 CET 2013 Uhr

Darstellung: